Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Teures Singleleben: Warum und wie Paare sparen

Geldanlage Teures Singleleben: Warum und wie Paare sparen

Einen Partner an seiner Seite zu haben ist unbezahlbar und das nicht nur im emotionalen Sinne. Die bessere Hälfte bringt nämlich auch erhebliche finanzielle Vorteile mit sich, die das Leben maßgeblich erleichtern können.

Voriger Artikel
Sportwetten als rechtliche Grauzone – legal oder illegal?
Nächster Artikel
Global Wealth Report - die Welt wird immer reicher
Quelle: @ icsnaps - depositphotos.com

Schöner Wohnen zu zweit

Die erste und wohl erträglichste Sparmaßnahme zu zweit ist das Wohnen. Eine Zwei-Zimmer-Wohnung ist als Paar bedeutend günstiger als allein. Ihr teilt euch die Miete, den Strom, Wasser und alles, was sonst noch anfällt. Anschaffungen wie Möbel, Bettwäsche oder Putzutensilien werden nur einmal fällig und lassen sich hervorragend untereinander aufteilen. Selbst wenn getrennte Kassen genutzt werden, ist der Unterschied am Ende des Monats doch deutlich spürbar.

In der Freizeit sparen

Wir wissen natürlich, dass Ausnahmen die Regel bestätigen. Doch statistisch gesehen ist es eine Tatsache, dass Pärchen, vor allem in Langzeitbeziehungen, weit weniger Geld für Bars, Diskotheken und Clubs ausgeben als Singles. Die allwöchentliche Partynacht wird eher einmal gegen einen gemütlichen Fernsehabend auf der Couch oder gemeinsames Kochen eingetauscht. Kosten für Streaming-Dienste oder den Internetanschluss müssen nicht mehr länger nur von einer Person getragen werden und halbieren sich demnach am Ende des Monats. Auch das Ausgeben teurer Drinks für Disko-Bekanntschaften fällt weg oder der Hin- oder Rückweg zur Veranstaltung wird billiger, wenn man sich beispielsweise ein Auto, Taxi oder Bahnticket teilt.

Das nächste Sparpotential bietet sich, wenn der gemeinsame Urlaub ansteht. Auch wenn es unfair klingt – Singles bezahlen bei Hotels, Flügen oder Pauschalreisen erheblich mehr als Paare. Das kommt vor allem dadurch zustande, dass viele Hotels das Zimmer als Einzelnes berechnen und nicht die Personenanzahl. Dementsprechend ist es deutlich günstiger, sich ein Doppelzimmer zu teilen als alleine für ein Einzelzimmer aufzukommen.
Allerdings möchten wir Ihnen nicht vorenthalten, dass ein Drittel aller Trennungen sich während des ersten gemeinsamen Urlaubs ergeben – also Vorsicht, denn eine Trennung kann teuer sein!

Schon mal über die Ehe nachgedacht?

Der Entschluss zu Heiraten bedeutet für die meisten Menschen einen großen Schritt und sollte wohlüberlegt sein. Für alle, die noch den entscheidenden Grund für das Ja-Wort suchen: Die Ehe bedeutet beachtliche Steuervorteile! Ehepaare können durch das Ehegattensplitting bis zu 15.000€ im Jahr sparen, wobei die Ersparnis am größten ist, wenn nur ein Ehepartner berufstätig ist.

Minus in der Kasse

Natürlich gibt es bei all diesen tollen Sparmöglichkeiten einen Haken: die Supermarktrechnung. Statistisch gesehen geben Paare weit mehr Geld für Lebensmittel und Getränke aus als Singles. Allerdings gleicht sich das durch all die anderen Sparmöglichkeiten wieder aus. Und mal ehrlich – gemeinsam essen macht doch auch viel mehr Spaß als allein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
DAX
Chart
DAX 13.007,50 -0,06%
TecDAX 2.574,25 +0,37%
EUR/USD 1,1850 -0,01%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

THYSSENKRUPP 22,77 +3,66%
LUFTHANSA 28,60 +1,58%
SIEMENS 114,10 +0,82%
MERCK 89,41 -1,46%
FRESENIUS... 61,63 -1,09%
RWE ST 19,70 -0,88%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 234,32%
Commodity Capital AF 184,73%
Allianz Global Inv AF 129,23%
Apus Capital Reval AF 103,38%
FPM Funds Stockpic AF 94,58%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?