Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Boomende Baubranche: Bestes Neugeschäft seit 24 Jahren
Nachrichten Wirtschaft Boomende Baubranche: Bestes Neugeschäft seit 24 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 25.02.2019
2018 stiegen die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe kräftig um 10,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Wiesbaden/Berlin

Angesichts des Immobilienbooms hat die deutsche Bauwirtschaft das beste Neugeschäft seit fast einem Vierteljahrhundert erzielt.

2018 stiegen die Auftragseingänge im Bauhauptgewerbe binnen Jahresfrist kräftig um 10,1 Prozent auf 79,5 Milliarden Euro, wie das Statistische Bundesamt am Montag mitteilte.

Zuletzt war das Neugeschäft 1994 größer gewesen (80,8 Milliarden Euro): Damals wurden im Boom nach der Wiedervereinigung Wohnungen im großen Stil in der Bundesrepublik errichtet. Bereinigt um Preissteigerungen und den Effekt von Kalendertagen lag das Plus 2018 bei 4,4 Prozent.

Baubranche profitierte stark von Großaufträgen

Allein im Dezember stiegen die Auftragseingänge kräftig um 10,3 Prozent gemessen am Vorjahresmonat, erklärte die Wiesbadener Behörde weiter. Dabei habe die Baubranche stark von Großaufträgen profitiert.

Das Bauhauptgewerbe umfasst die Errichtung von Gebäuden (Hochbau) ebenso wie etwa von Straßen, Bahnstrecken und Leitungen (Tiefbau).

Der starke Wohnungsbau und höhere staatliche Investitionen in die Infrastruktur treiben die Branche seit längerem an. 2018 stieg der Umsatz am Bau um 11,3 Prozent auf den Rekord von 127 Milliarden Euro, teilte der Branchenverband HDB am Montag in Berlin mit.

Das war noch mehr als ursprünglich angepeilt. Die Bauwirtschaft habe zum Jahresende dank der milden Temperaturen nochmals die Drehzahl erhöht.

Baufirmen erwarten noch bessere Geschäfte

Auch für dieses Jahr seien die Aussichten vielversprechend, sagte Hauptgeschäftsführer Dieter Babiel. In einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hätten 16 Prozent der Baufirmen angegeben, dass sie noch bessere Geschäfte erwarteten.

Gut drei Viertel (76 Prozent) rechnen mit Geschäften weiter auf dem hohen Niveau. Der HDB erwartet 2019 sechs Prozent mehr Umsatz am Bau.

Lesen Sie mehr: Linke will leerstehende Wohnungen enteignen und beschlagnahmen lassen

Von RND/dpa

In den USA beginnt der zweite Prozess gegen die Bayer-Tochter Monsanto wegen dessen Unkrautvernichtungsmittel. Auch diesmal geht es um mögliche Krebsrisiken des umstrittenen Wirkstoffs Glyphosat. Der Prozess hat es in sich: Es ist Massenverfahren, in dem zahlreiche Landwirte, Gärtner und Verbraucher klagen.

25.02.2019

Ohne Daten können Städte und Kommunen nicht gegen das Problem der illegalen Vermietung vorgehen. Der Deutsche Städtetag fordert eine Auskunftspflicht von Airbnb und Co.

25.02.2019

Kurzzeittouristen nerven Städter und treiben die Mieten – so die Kritik. Mit drastischen Drohungen gehen Metropolen deshalb gegen Onlineplattformen wie Airbnb und nicht genehmigte Ferienwohnungen vor – mit zweifelhaftem Erfolg.

25.02.2019