Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Bosch streicht 400 Stellen in Hildesheim
Nachrichten Wirtschaft Bosch streicht 400 Stellen in Hildesheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 22.10.2013
Bosch mit Hauptsitz in Stuttgart beschäftigt in Deutschland knapp 120 000 Mitarbeiter an insgesamt 80 Standorten. Quelle: Marijan Murat
Anzeige
Hildesheim/Stuttgart

m. Zuvor hatte die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" darüber berichtet. Der Großteil der Produktion von Anlassern solle ins billigere Schwesterwerk im ungarischen Miskolc verlegt werden.

In Hildesheim wolle Bosch die Fertigung reduzieren und im Wesentlichen auf Anlasser für VW-Modelle mit Start-Stopp-Motoren beschränken. Grund für den Umbau sei der rückläufige Automarkt in Europa. Zudem leide die Wettbewerbsfähigkeit, da die Konkurrenz das Produkt bereits ausschließlich in Niedriglohnländern herstelle.

Bei der Umstrukturierung plane Bosch, auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten. Die Streichungen sollten stattdessen etwa über Aufhebungsverträge oder die Vermittlung der Betroffenen auf andere Posten erreicht werden.

Der Konzern mit Hauptsitz in Stuttgart beschäftigt in Deutschland knapp 120 000 Mitarbeiter an insgesamt 80 Standorten. In Hildesheim arbeiten nach Bosch-Angaben 3500 Menschen, davon 1350 im Anlasser-Werk.

dpa

wiesen am 21.10.2013 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf.

bei Aktien in US-Dollar, bei Indizes in Punkten).

21.10.2013

Bei der Versteigerung der Förderrechte für das riesige Offshore-Ölfeld "Campo de Libra" vor Brasiliens Küste hat nur ein Konsortium aus fünf Firmen geboten und den Zuschlag mit dem Mindestgebot erhalten.

21.10.2013

Das Defizit im krisengeschüttelten Griechenland lag im vergangenen Jahr mit 9 Prozent der Wirtschaftsleistung einen ganzen Punkt unter dem bisher erwarteten Wert.

21.10.2013
Anzeige