Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Brexit: Investor-Guru Soros warnt vor "Schwarzem Freitag"
Nachrichten Wirtschaft Brexit: Investor-Guru Soros warnt vor "Schwarzem Freitag"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 21.06.2016
Viele Briten würden «die wahren Kosten» eines Brexits schwer unterschätzen, sagte Finanzinvestor George Soros. Quelle: Maurizio Gambarini/Archivbild
Anzeige
London

"Zu viele glauben, dass ein Votum zum EU-Austritt keine Folgen auf ihre persönliche Finanzlage haben wird. Das ist Wunschdenken."

Viele Briten würden "die wahren Kosten" eines Brexits schwer unterschätzen, betont Soros. Ein EU-Austritt hätte auch "sofortige und dramatische Auswirkungen auf Finanzmärkte, Investitionen, auf Preise und Jobs".

Die Briten entscheiden am Donnerstag in einem Referendum, ob sie in der EU bleiben oder austreten wollen. Laut Umfragen ist der Ausgang offen, ein Kopf-an-Kopf-Rennen wahrscheinlich.

dpa

Pötte, Pizza, Pudding: Der Familienkonzern Oetker baut seine Geschäfte weltweit aus. Doch unbeantwortet ist weiter die Frage, wer von Konzernchef Richard Oetker das Steuerrad übernehmen soll.

21.06.2016

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker besucht heute Athen, um mit Regierungschef Alexis Tsipras über das griechische Sparprogramm und die Möglichkeiten zur Ankurbelung der Wirtschaft zu sprechen.

21.06.2016

Jetzt gerät auch das Top-Management bei VW ins Visier der Justiz. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat ein Ermittlungsverfahren gegen Ex-Konzernchef Winterkorn und VW-Markenchef Diess eingeleitet. Der Verdacht: Marktmanipulation.

20.06.2016
Anzeige