Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Bundesbank-Präsident will Gläubiger von Krisenländern beteiligen
Nachrichten Wirtschaft Bundesbank-Präsident will Gläubiger von Krisenländern beteiligen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:13 31.07.2015
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann in Frankfurt am Main. Quelle: Boris Roessler/Archiv
Anzeige
München

t.

"Die Gemeinschaftshaftung und das Volumen der Hilfsprogramme würde drastisch reduziert, die Investoren würden in der Verantwortung bleiben und nicht mehr durch öffentliche Hilfsgelder ausgezahlt", sagte Weidmann dem "Focus".

Die Bundesbank hat diesen Vorschlag bereits 2011 gemacht, in den vergangenen Tagen brachte Weidmann die Forderung erneut in die Diskussion. Besitzer von Staatsanleihen sind typischerweise Banken und institutionelle Investoren, aber auch ganz normale Bürger aus dem jeweiligen Land.

dpa

Es ist ein drastischer und bisher einmaliger Schritt: Das Land hat einem Seniorenheim in Potsdam-Mittelmark die Betriebserlaubnis entzogen. Die Zustände dort sind katastrophal. Das Land könnte in Zukunft häufiger zu solchen drastischen Mitteln greifen, denn Brandenburg steuert auf einen akuten Pflegenotstand zu.

31.07.2015

Trotz massiver staatlicher Hilfe fehlt den Anlegern das Vertrauen in Chinas Aktienmärkte. Nach einer kurzen Erholung am Vortag ging die Talfahrt der Börsen in Shanghai und Shenzhen weiter.

30.07.2015

Nach einer unerwartet guten Entwicklung in den vergangenen Monaten könnte der Aufschwung auf dem deutschen Jobmarkt in den kommenden Monaten an Tempo verlieren.

30.07.2015
Anzeige