Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Chinas Exporte in die USA erreichen Rekord
Nachrichten Wirtschaft Chinas Exporte in die USA erreichen Rekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 12.10.2018
Donald Trump (links) und Xi Jinping im Mai in China. Quelle: Andy Wong/AP/dpa
Shanghai

Die chinesischen Ausfuhren sind im September kräftig gestiegen. Beim Handel mit den USA erreichte das Land einen Rekordüberschuss. Auch der Handel mit der EU wuchs, wie chinesische Zolldaten am Freitag zeigten. Die Exportdaten und Berichte über ein mögliches Treffen der Präsidenten der USA und Chinas, Donald Trump und Xi Jinping, trugen zu Kursgewinnen an den Aktienbörsen bei.

Chinas Überschuss im Handel mit den USA stieg auf 34,1 Milliarden Dollar (29,5 Milliarden Euro), da die Exporte im Vergleich mit dem Vorjahresmonat um 13 Prozent auf 46,7 Milliarden Dollar stiegen und die Importe um 9 Prozent auf 12,6 Milliarden Dollar. Ex- und Importe wuchsen etwas langsamer als im Vormonat. Die Exporte seien dadurch angetrieben worden, dass Produzenten sich beeilt hätten, Aufträge aus den USA auszuführen, schrieb Louis Kujis von Oxford Economics. „Robuste US-Nachfrage“ und die Abwertung der Landeswährung Renminbi, wodurch chinesische Produkte im Ausland billiger werden, hätten ebenfalls dazu beigetragen.

Die USA haben Sonderzölle von bis zu 25 Prozent auf chinesische Produkte verhängt, um das Land für seine Technologiepolitik zu bestrafen. China hat zur Vergeltung Zölle auf US-Güter erhoben.

Trifft Donald Trump nochmal Xi Jinping?

Nach dem seit Monaten andauernden Handelsstreit könnte es ein Treffen von Trump und Xi beim Gipfel der 20 führenden Wirtschaftsnationen in Argentinien Ende November geben. Das „Wall Street Journal“ und die „Washington Post“ berichteten unter Berufung auf Kreise, dass Trump entschieden habe, ein Treffen vorzubereiten. Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow sagte dem Sender CNBC, es gebe eine Bewegung in Richtung eines Treffens. Der chinesische Außenministeriumssprecher Lu Kang sagte, er habe entsprechende Berichte gesehen und die beiden Länder kommunizierten auf allen Ebenen.

Chinas Handel mit anderen Staaten wuchs ebenfalls. Die Ausfuhren in die Europäische Union legten um 11,6 Prozent auf 37,4 Milliarden Dollar zu; Chinas Überschuss betrug 12,7 Milliarden Dollar. Global legten die chinesischen Exporte um 14,5 Prozent auf 226,7 Milliarden Dollar zu, während die Importe um 14,3 Prozent auf 195 Milliarden Dollar stiegen. Das Exportwachstum beschleunigte sich etwas, während das Importwachstum langsamer ausfiel im Vergleich zu dem im September verzeichneten Anstieg um 20,9 Prozent.

An führenden Aktienbörsen legten die Kurse zu. Der Leitindex in Hongkong stieg um 2,1 Prozent, der in Schanghai um 0,9 Prozent und der in Tokio um 0,5 Prozent. Auch der Frankfurter DAX stieg um ein halbes Prozent und Futures deuteten darauf hin, dass es an Wall Street um etwa ein Prozent nach oben gehen wird.

Von RND/AP

Die Lokführer verhandeln mit der Deutschen Bahn über einen neuen Tarifvertrag. Ihre Forderungen haben es in sich. Droht wieder ein Streik?

12.10.2018

Die Auswirkungen steigender Heizöl- und Spritkosten bekommen deutsche Verbraucher derzeit deutlich zu spüren. Eine ähnlich hohe Inflation gab es zuletzt vor sieben Jahren.

12.10.2018

Umtauschprämien jetzt auch bei Volkswagen. Das kündigte der Automobil-Konzern nun an. Klar ist auch, ab wann die Prämie gelten soll.

11.10.2018