Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft DGB zieht Zwischenbilanz zum Mindestlohn
Nachrichten Wirtschaft DGB zieht Zwischenbilanz zum Mindestlohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:34 15.09.2015
Seit Januar gilt der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Berlin

).

Seit Januar gilt der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde, wobei es allerdings Ausnahmen gibt. Zuletzt hatte Nahles im Sommer umstrittene Pflichten zur Dokumentation der Arbeitszeit gelockert.

dpa

Im Strafprozess gegen den Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, steht eine Entscheidung über die Vernehmung zahlreicher weiterer Zeugen bevor. Die Münchner Staatsanwaltschaft hatte vor wenigen Wochen beantragt, rund 30 weitere Zeugen zu laden.

15.09.2015

Sie gilt als eine der wichtigsten Automessen der Welt: Die Internationale Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt. Sie startet heute mit dem ersten von zwei Pressetagen.

15.09.2015
Wirtschaft Familienbetriebe in Gefahr - Rekord bei der Apfelernte verfehlt

Die Apfelernte ist in diesem Jahr gut. Sehr gut. Allerdings wird der Rekord vom letzten Jahr verfehlt. Brandenburgs Betriebe rechnen mit einer Ernte von 22500 Tonnen. Derzeit werden die Früchte von den Bäumen geholt. Künftig haben die Familienbetriebe allerdings zu kämpfen, denn jede Plantagenpflanzung ist richtig teuer – Unterstützung gibt es zu wenig.

14.09.2015
Anzeige