Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft DZ Bank hat Großteil des Jahresgewinns eingefahren
Nachrichten Wirtschaft DZ Bank hat Großteil des Jahresgewinns eingefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 26.08.2015
Neben den Niedrigzinsen belaste auch die Bankenabgabe, erklärte die DZ Bank. Quelle: Arne Dedert
Anzeige
Frankfurt/Main

"Das anvisierte Jahresergebnis steht auf stabilem Fundament - mit Potenzial nach oben", erklärte der Chef des genossenschaftlichen Spitzeninstituts, Wolfgang Kirsch, am Mittwoch in Frankfurt.

Das Geschäft habe sich bei allen Konzerngesellschaften positiv entwickelt. Dazu zählen unter anderem die Fondsgesellschaft Union Investment und die Bausparkasse Schwäbisch Hall. Zudem profitierte das Institut von einer gesunkenen Risikovorsorge, musste also weniger Rücklagen für das Kreditgeschäft bilden.

"Die DZ-Bank-Gruppe zeigt sich damit in einem besonders wettbewerbsintensiven und durch das andauernde Niedrigzinsumfeld schwierigen Marktumfeld in sehr guter Verfassung", sagte Kirsch. Im ersten Halbjahr 2014 hatte der Vorsteuergewinn vor allem dank Sondereffekten allerdings noch bei 1,7 Milliarden Euro gelegen. Unter dem Strich verdiente der Konzern aktuell 913 Millionen Euro nach 1,28 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum.

Das Institut hatte nach dem Rekordjahr 2014 mit rund 2,9 Milliarden Euro Vorsteuergewinn und rund 2,2 Milliarden Euro Überschuss bereits auf sinkende Gewinne für 2015 eingestimmt.

dpa

Immer mehr Menschen beginnen ihre Reise von deutschen Flughäfen. Im ersten Halbjahr 2015 stieg die Zahl der Passagiere trotz der Pilotenstreiks bei der Lufthansa um 2,1 Millionen oder 4,4 Prozent auf 50,3 Millionen, teilte das Statistische Bundesamt mit.

26.08.2015

Nicht bestreikt, aber betroffen: Wer zahlt eigentlich für die Folgekosten von Streiks beispielsweise durch verspätete oder ausgefallene Flüge? Die Frage ist jetzt beantwortet - höchstrichterlich.

25.08.2015

Ist Bier "bekömmlich"? Es darf jedenfalls nicht so beworben werden, urteilt das Landgericht Ravensburg. Die betroffene Brauerei muss nun ihre Etiketten umändern - und will auf jeden Fall in Berufung gehen.

25.08.2015
Anzeige