Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Deutsche Bahn entwickelt Studie für Hyperloop-Züge

Verkehr Deutsche Bahn entwickelt Studie für Hyperloop-Züge

Die Deutsche Bahn wird in die Entwicklung des supermodernen Röhren-Zugsystems Hyperloop im Nahen Osten eingebunden. Die Bahn erstellt im Auftrag der US-Firma Hyperloop One eine Machbarkeitsstudie für ein Güterverkehrsnetz in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar.

Voriger Artikel
Britischer Gewerkschaftsbund: "Brexit" gefährdet Jobs
Nächster Artikel
Industriepräsident fordert TTIP-Abschluss noch 2016

Test des Hyperloop One im amerikanischen Las Vegas. Auch die Deutsche Bahn wir in die Entwicklung dieses Zugsystems eingebunden.

Quelle: Hyperloop One

Berlin. Das sagte derChef der Bahn-Beratungssparte DB E&C, Niko Warbanoff, der "Welt am Sonntag". Dabei sollten unter anderem Transportrouten und Anbindungen, etwa an Häfen, ermittelt werden.

Das von Milliardär Elon Musk vorgeschlagene Transportsystem erinnert an eine überdimensionale Rohrpost, mit der Menschen und Lasten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1200 Kilometern pro Stunde befördert werden sollen. Das soll unter anderem durch die aerodynamische Form der Wagen und den niedrigen Luftdruck möglich werden. Etwa 2020 soll das System fertig sein.

Die Bahn zielt in ihrer Studie vor allem auf den Gütertransport. Zugleich sagte Warbanoff: "Ich schließe nicht aus, dass es künftig auch um Lösungen für den Personenverkehr in der Region geht." Es gebe allerdings noch offene Fragen zu lösen bei dem futuristischen System.

Einen Einsatz in Deutschland erwartet der Bahn-Manager nicht. "Meiner Ansicht nach ist es schwer, bei einer funktionierenden Hochgeschwindigkeitsinfrastruktur ein weiteres, völlig unterschiedliches System aufzubauen", sagte er.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?