Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Deutsche Industrie erhält deutlich mehr Aufträge

Konjunktur Deutsche Industrie erhält deutlich mehr Aufträge

Die deutsche Industrie hat im April deutlich mehr Aufträge erhalten als erwartet. Die Bestellungen seien im Monatsvergleich um 1,4 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt mit.

Voriger Artikel
Walmart dreht nach Beschwerden die Heizung höher
Nächster Artikel
Bundesbank sieht deutsche Wirtschaft im Aufwind

Die Bestellungen aus dem Ausland stiegen um 5,5 Prozent, aus dem Euroraum kamen sogar 6,8 Prozent mehr Aufträge.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Wiesbaden. Analysten hatten im Schnitt einen Zuwachs um nur 0,5 Prozent erwartet. Zudem wurde der Anstieg im März nachträglich um 0,2 Prozentpunkte auf 1,1 Prozent angehoben.

Die Inlandsnachfrage fiel im April allerdings schwach aus, sie ging laut Bundesamt um 3,8 Prozent zurück. Die Tendenz bei der Nachfrage aus Deutschland bleibe aber weiter aufwärtsgerichtet, hieß es in einer Einschätzung des Bundeswirtschaftsministeriums.

Die April-Bestellungen aus dem Ausland stiegen dagegen um 5,5 Prozent, aus dem Euroraum kamen sogar 6,8 Prozent mehr Aufträge. Allerdings seien die Bestellungen aus dem Ausland davor besonders schwach ausgefallen, relativierte Konjunktur-Experte Ralph Solveen von der Commerzbank.

Dennoch: "Das deutliche Plus bei den Auftragseingängen hat die Aussichten für das zweite Quartal wieder verbessert", erklärte Solveen. Ähnlich äußerte sich auch Mario Gruppe von der NordLB: "Der Start in das zweite Quartal darf aus realwirtschaftlicher Sicht als gelungen betrachtet werden."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?