Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Deutsche Post legt Gewinnsprung hin

Dienstleistungen Deutsche Post legt Gewinnsprung hin

Auf das boomende Paketgeschäft kann sich die Deutsche Post verlassen. Überall dort, wo der Onlinehandel blüht, will das Unternehmen das Zustellgeschäft massiv auszubauen - inzwischen auch im Ausland.

Voriger Artikel
Manche Fachkräfte werden besser bezahlt als Akademiker
Nächster Artikel
Hack gegen Tauschbörse Bitfinex: Bitcoin-Kurs bricht ein

Dank Paket- und Expressgeschäft läuft es bei der Post rund.

Quelle: Jan Woitas

Bonn. Die Deutsche Post hat im zweiten Quartal einen kräftigen Gewinnsprung hingelegt. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 541 Millionen Euro und damit rund zwei Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum, wie der Dax-Konzern am Mittwoch in Bonn mitteilte.

Ein Jahr zuvor hatte ein wochenlanger Streik das Unternehmen in der Heimat belastet. Der Umsatz ging im abgelaufenen Quartal wegen ungünstiger Währungskurse und niedrigerer Treibstoffzuschläge um 3,5 Prozent auf 14,2 Milliarden Euro zurück.

"Wir sind nach dem stärksten zweiten Quartal in unserer

 

Unternehmensgeschichte auf dem besten Weg, unsere Ziele zu erreichen", sagte Vorstandschef Frank Appel mit Blick auf das Gesamtjahr. Aus dem 2013 angelaufenen Fernbus-Geschäft steigt die Post unterdessen aus und verkauft den Bereich Postbus an den Marktführer Flixbus. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.841,50 +0,32%
TecDAX 1.892,00 +0,33%
EUR/USD 1,0555 -0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,71 +0,58%
MERCK 103,15 +0,56%
VOLKSWAGEN VZ 142,03 +0,31%
DT. BANK 18,09 -2,74%
BASF 87,44 -2,45%
INFINEON 17,02 -2,23%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 174,48%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 121,83%
First State Invest AF 107,36%
Fidelity Funds Glo AF 105,28%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?