Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft EU darf Olivenbauern zur Rodung zwingen
Nachrichten Wirtschaft EU darf Olivenbauern zur Rodung zwingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 09.06.2016
Der EuGH befasste sich mit der Bakterie Xylella, weil italienische Olivenhain-Besitzer einer Rodungsanordnung nicht Folge leisten wollen. Foto: Guillaume Horcajuelo
Luxemburg

Auch eine Entfernung von Pflanzen ohne Befallssymptome ist demnach verhältnismäßig und darf erzwungen werden.

Der EuGH befasste sich mit der Bakterie Xylella, weil italienische Olivenhain-Besitzer einer Rodungsanordnung nicht Folge leisten wollen. Sie zweifeln vor einem italienischen Verwaltungsgericht an, dass der Beschluss mit EU-Recht vereinbar ist.

Die Brüsseler Behörde verlangt darin, dass in einem Radius von 100 Metern um eine befallene Pflanzen allen anderen anfälligen Pflanzen unabhängig von ihrem Gesundheitszustand unverzüglich entfernt werden.

Der Pflanzenschädling Xylella befällt Olivenbäume, aber auch andere Pflanzen wie etwa Weinstöcke und Zitruspflanzen. Er wird mit schweren Erkrankungen in Zusammenhang gebracht, die zum Beispiel zum Absterben durch Austrocknen führen können.

dpa

Die bei Volkswagen kurz vor dem Auffliegen der Abgas-Affäre verschwundenen Daten sind laut Staatsanwaltschaft bisher kein offensichtliches Hindernis für die Strafverfolgung.

09.06.2016

Audi hat seine Verkaufszahlen mit neuen Modellen deutlich gesteigert. Im Mai war die Nachfrage um 6,7 Prozent höher als im vergangenen Jahr - weltweit lieferte die VW-Tochter mehr als 164.000 Autos aus.

09.06.2016
Politik Streit vor Entscheidung im Juni - Kommt eine neue Mindestlohn-Grenze?

Noch im Juni entscheidet die Mindestlohn-Kommission über eine neue Lohnuntergrenze in Deutschland. Derzeit gilt ein Stundenlohn von mindestens 8,50 Euro. Sollten es künftig mehr werden? Darüber ist zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften ein heftiger Streit entbrannt.

09.06.2016