Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Energiekonzern Vattenfall macht wieder etwas mehr Gewinn

Energie Energiekonzern Vattenfall macht wieder etwas mehr Gewinn

Der schwedische Energiekonzern Vattenfall ächzt weiter unter der Last niedriger Strompreise. Im ersten Quartal 2016 lief es für den Staatskonzern aber besser als im Vorjahreszeitraum.

Voriger Artikel
EZB-Präsident Draghi: Die Lage der Sparer ist uns bewusst
Nächster Artikel
Air Berlin gelobt nach Rekordverlust Besserung

Vattenfall will stärker auf erneuerbare Energien setzen. Foto: Pontus Lundahl

Stockholm. Mit 6,6 Milliarden Kronen (knapp 720 Mio. Euro) machte Vattenfall etwas mehr Gewinn als zwischen Januar und März 2015 (5 Mrd. Kronen). Auch der Umsatz stieg leicht von 45,4 auf 45,9 Milliarden Kronen (5 Mrd. Euro). 2015 hatte Vattenfall rote Zahlen geschrieben.

Das Unternehmen will in Zukunft immer stärker auf erneuerbare Energien setzen. Dazu hatte Schwedens Regierung den Konzern 2014 verpflichtet. Vor eineinhalb Wochen hatte Vattenfall den geplanten Verkauf seiner Braunkohlegruben und -kraftwerke in der Lausitz an die tschechische EPH-Gruppe bekanntgegeben.

"Die Einigung über einen Verkauf unserer Braunkohle-Sparte zeigt, dass wir starke Maßnahmen ergreifen, unser Portfolio in die richtige Richtung zu verändern", sagte Vattenfall-Chef Magnus Hall am Donnerstag laut einer Mitteilung. Die Zustimmung der schwedischen Regierung zu dem Geschäft steht noch aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.567,50 -0,53%
TecDAX 1.849,50 +0,48%
EUR/USD 1,0605 -0,15%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 12,69 +2,23%
FRESENIUS... 74,21 +1,49%
E.ON 7,23 +1,44%
LUFTHANSA 11,29 -2,10%
DT. BANK 17,62 -2,06%
VOLKSWAGEN VZ 146,58 -1,79%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,10%
Crocodile Capital MF 129,90%
Stabilitas GOLD+RE AF 116,34%
Fidelity Funds Glo AF 101,26%
Morgan Stanley Inv AF 94,41%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte es zur Kreisreform in Brandenburg einen Volksentscheid geben?