Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Fahrplan für neuen Banken-Stresstest in der EU steht

Banken Fahrplan für neuen Banken-Stresstest in der EU steht

Den Großbanken in der Europäischen Union steht im Frühjahr 2016 der nächste Krisentest ins Haus. Dann müssen 53 Institute wieder unter Beweis stellen, dass sie ausreichend Kapitalpuffer gegen neue wirtschaftliche Schocks haben.

Voriger Artikel
Hoffnung für geprellte Teldafax-Kunden: Insolvenzmasse größer
Nächster Artikel
Industrieaufträge sinken zum dritten Mal in Folge

Den Test plant die EBA in enger Abstimmung mit der Europäischen Zentralbank (EZB), die seit einem Jahr auch für die Bankenaufsicht in der Eurozone zuständig ist.

Quelle: Roland Weihrauch

London. Durchfaller soll es anders als bei den bisherigen Übungen nicht geben, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Fahrplan der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA hervorgeht. Ende Februar sollen Details wie die jeweiligen Krisenszenarien feststehen. Die Ergebnisse will die EBA dann Anfang des dritten Quartals veröffentlichen.

Dazu verzichten die Aufseher auf Vorgaben für die Kapitalquoten, die die Banken im Test erfüllen müssen. Die Ergebnisse sollen stattdessen in die jährliche Bewertung von Geschäftsmodellen und Risiken der Banken einfließen. Institute mit wenig nachhaltigen und riskanten Geschäftsmodellen können die Aufseher dann zum Aufbau von zusätzlichem Kapital zwingen. Beim letzten EU-weiten Stresstest waren von 123 Banken 24 durchgefallen. Ihnen fehlten zusammen 24,6 Milliarden Euro.

Den Test plant die EBA in enger Abstimmung mit der Europäischen Zentralbank (EZB), die seit einem Jahr auch für die Bankenaufsicht in der Eurozone zuständig ist. Dem Stresstest müssen sich laut EBA allein 39 Banken stellen, die unter den Einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM) der EZB fallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?