Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Fiat Chrysler hat Ärger mit der US-Verkehrsaufsicht
Nachrichten Wirtschaft Fiat Chrysler hat Ärger mit der US-Verkehrsaufsicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 30.09.2015
Fiat Chrysler hat Fehler bei Pflichtmeldungen an die US-Verkehrsaufsicht eingeräumt. Fotos: Jeff Kowalsky Quelle: Jeff Kowalsky
Anzeige
Detroit

Es geht um Berichte zu Unfällen, Verletzten und Todesfällen, die nicht vorschriftsgemäß eingereicht wurden. Der Autobauer kündigte an, die Probleme extrem ernst zu nehmen und kooperieren zu wollen.

Erst Ende Juli hatte die NHTSA Fiat Chrysler wegen Schlampereien bei Rückrufen zu einer Rekordstrafe von 105 Millionen Dollar (93 Mio Euro) verdonnert. Jetzt könnten weitere Bußgelder drohen.

dpa

Bei der fünften Tarifrunde für das Bodenpersonal der Lufthansa erwartet die Gewerkschaft Verdi ein erstes Angebot zu den Gehältern. Das Unternehmen meint allerdings, dass dazu Einsparungen bei den Betriebsrenten Voraussetzung seien.

30.09.2015

Der VW-Konzern nimmt Fahrt auf im Abgas-Skandal. Erste Etappe ist ein Aktionsplan, wie von den Behörden gefordert. Die IG Metall will jetzt mögliche Nachteile des Abgas-Skandals für die Belegschaft abwehren.

29.09.2015

Der frühere VW-Konzernchef Bernd Pischetsrieder und der frühere VW-Markenchef Wolfgang Bernhard hatten nach eigenen Angaben keinerlei Kenntnis vom Einbau der Manipulationssoftware bei Abgastests.

29.09.2015
Anzeige