Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gerry Weber kämpft mit der Flaute am Modemarkt

Mode Gerry Weber kämpft mit der Flaute am Modemarkt

Die Modekette Gerry Weber leidet weiterhin unter der Flaute am deutschen Modemarkt. Rabattschlachten auf Saisonware und höhere Aufwendungen durch die Expansion der Kette sowie die Übernahme des Konkurrenten Hallhuber setzten dem MDax-Konzern zu, wie er am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
Bäcker behaupten sich gegen Lidl und Aldi
Nächster Artikel
IEA sieht stark fallendes Ölangebot außerhalb der Opec

Die Modekette Gerry Weber leidet weiterhin unter der Flaute am deutschen Modemarkt.

Quelle: Bernd Thissen/Archiv

Halle. Hinzu kamen höhere Abschreibungen, so dass der Periodenüberschuss im dritten Geschäftsquartal bis Ende Juli auf 0,3 Millionen Euro sank. Im Jahr zuvor hatte an gleicher Stelle noch ein Wert von 10,4 Millionen Euro gestanden.

Der Umsatz erhöhte sich durch die neu hinzugekommenen Hallhuber-Filialen um 5,6 Prozent auf 197,8 Millionen Euro. Mit den Marken Gerry Weber, Taifun und Samoon setzte der Konzern hingegen weniger um. Gerry Weber zufolge hielten sich die Handelspartner mit Bestellungen zurück.

Gerry Weber hat bereits angekündigt, Stellen abzubauen und das Expansionstempo in Deutschland etwas zu drosseln. Im Geschäftsjahr 2014/15 (31. Oktober) will der Konzern den Umsatz im hohen einstelligen Prozentbereich steigern. Das operative Ergebnis soll nach der Prognose zeitgleich um bis zu einem Viertel sinken.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.841,50 +0,32%
TecDAX 1.892,00 +0,33%
EUR/USD 1,0564 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,71 +0,58%
MERCK 103,15 +0,56%
VOLKSWAGEN VZ 142,03 +0,31%
DT. BANK 18,09 -2,74%
BASF 87,44 -2,45%
INFINEON 17,02 -2,23%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 174,48%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 121,83%
First State Invest AF 107,36%
Fidelity Funds Glo AF 105,28%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?