Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Gewerkschaft fordert Gesetze für flexible Arbeitszeiten

Arbeit Gewerkschaft fordert Gesetze für flexible Arbeitszeiten

Stuttgart (dpa) - Der Landesbezirksleiter der IG Metall in Baden-Württemberg hat sich für einen gesetzlichen Rahmen für flexible Arbeitszeitmodelle ausgesprochen.

Voriger Artikel
Energiepreise purzeln: Inflation bleibt sehr niedrig
Nächster Artikel
Mehr im Geldbeutel: Tariflöhne steigen schneller als Preise

Die IG Metall will in möglichst vielen Betrieben Vereinbarungen zu flexiblen Arbeitszeiten auf den Weg bringen. Foto: Fredrik Von Erichsen

Die Möglichkeit, mobil oder von Zuhause aus zu arbeiten, müsse mit entsprechenden Gesetzen flankiert werden, sagte Roman Zitzelsberger am Freitag in Stuttgart. In den Niederlanden war in diesem Jahr ein Anspruch auf flexible Arbeitszeiten und Heimarbeit gesetzlich verankert worden. 

"Daran sollte sich die Bundesregierung ein Beispiel nehmen", sagte Zitzelsberger. Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hatte in diesem Jahr ein Grünbuch zur Zukunft der Arbeit veröffentlicht, das auch mobiles Arbeiten behandelt. Nahles und ihr Haus wollen bis voraussichtlich Ende kommenden Jahres neue Perspektiven für die Arbeitswelt "Arbeiten 4.0" sammeln.

In den kommenden Jahren brauche es aber auch tarifvertragliche Regelungen, um den wachsenden Anspruch auf Zeitsouveränität neu zu justieren, so Zitzelsberger. Baden-Württemberg war in der Vergangenheit vielfach Vorreiter in tarifvertraglichen Einigungen. 

Die IG Metall werde sich auch auf ihrem Gewerkschaftstag im Oktober mit dem Thema beschäftigen, kündigte Zitzelsberger an. Bislang werden flexible Arbeitszeitmodelle vor allem auf betrieblicher Ebene in Betriebsvereinbarungen geregelt. Die IG Metall sei deshalb auch gefordert, in möglichst vielen Betrieben Vereinbarungen auf den Weg zu bringen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 13.158,50 +0,69%
TecDAX 2.544,00 +0,32%
EUR/USD 1,1754 -0,10%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 9,38 +1,95%
BAYER 106,50 +1,45%
DT. BANK 16,52 +1,34%
RWE ST 16,92 -1,95%
Henkel VZ 111,67 -0,50%
DT. TELEKOM 15,09 -0,44%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 283,34%
Commodity Capital AF 228,66%
AXA World Funds Gl RF 163,13%
SEB Fund 2 SEB Rus AF 103,43%
FPM Funds Stockpic AF 102,55%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?