Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Griechische Banken dementieren Berichte über Milliarden-Kapitalbedarf
Nachrichten Wirtschaft Griechische Banken dementieren Berichte über Milliarden-Kapitalbedarf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 20.08.2014
Im Stresstest müssen die griechischen Institute beweisen, dass sie auch im Fall eine erneuten Finanzkrise ihr Geschäft fortführen können. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige
Athen

Nach Berichten griechischer Finanzportale brauchen die vier Banken "mehrere Milliarden Euro" an Kapital, um nicht durch den Test zu fallen.

"Veröffentlichungen dieser Art entsprechen nicht der Realität", hieß es etwa bei der Piräus Bank. Ähnliche Erklärungen gaben am Mittwoch auch die National Bank of Greece, die Alphabank und die Eurobank ab.

Im Stresstest müssen die Institute beweisen, dass sie auch im Fall eines Konjunktureinbruchs und Verfalls der Immobilienpreise ausreichend Kapital haben, um ihr Geschäft fortzuführen. Die Ergebnisse werden im Herbst erwartet.

dpa

Die "Bad Bank" der WestLB kommt beim Abbau der milliardenschweren Altlasten der einstigen Landesbank gut voran. Die Erste Abwicklungsanstalt (EAA) habe den Bestand an Derivaten innerhalb von zwei Jahren halbiert und die Kredit- und Wertpapierbestände seit Beginn ihrer operativen Tätigkeit sogar um 60 Prozent verringert, berichtete die Bank am Mittwoch.

20.08.2014

Japanische Autozulieferer müssen in China wegen verbotener Preisabsprachen die Rekordsumme von 1,24 Milliarden Yuan (151 Millionen Euro) bezahlen. Es ist die höchste Geldbuße, die Chinas Wettbewerbshüter bisher verhängt haben.

20.08.2014

Der schweizerisch-britische Bergbaukonzern Glencore stemmt sich gegen den allgemeinen Rückgang der Rohstoffpreise. Dank Kosteneinsparungen und einer Ausweitung der Förderung kletterte der um Sondereffekte bereinigte Überschuss im ersten Halbjahr auf vergleichbarer Basis um 8 Prozent auf 2,01 Milliarden US-Dollar (1,5 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch im schweizerischen Baar mitteilte.

20.08.2014
Anzeige