Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Großauftrag sichert Lloyd Werft-Zukunft für mindestens fünf Jahre
Nachrichten Wirtschaft Großauftrag sichert Lloyd Werft-Zukunft für mindestens fünf Jahre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 21.07.2015
Die «Pride of America» war vor mehr als zehn Jahren das letzte Kreuzfahrtschiff, das in der Lloyd Werft gebaut wurde. Foto: Ingo Wagner/Archiv
Bremerhaven

Die US-Reederei Crystal Cruises hatte am Montag angekündigt, dass sie insgesamt fünf Luxusliner in Bremerhaven bauen lassen will. "Es wäre der größte Auftrag in der Geschichte der Lloyd Werft", sagte der Geschäftsführer der IG Metall Bremerhaven, Karsten Behrenwald, am Dienstag.

Zum Auftragsvolumen wurde nichts bekannt, die Lloyd Werft wollte sich zunächst nicht weiter dazu äußern. "Der Auftrag ist ein starkes Signal für die Werft und den Standort", sagte Behrenwald.

Die "Pride of America" war vor mehr als zehn Jahren das letzte Kreuzfahrtschiff, das in der Lloyd Werft gebaut wurde. Seitdem kümmerten sich die aktuell rund 400 Mitarbeiter vor allem um Reparatur- und Umbauarbeiten.

dpa

Das freiwillige Abfindungsprogramm wird für den Softwarekonzern SAP teurer als gedacht. In einem Schreiben an seine Mitarbeiter jubelte SAP-Chef Bill McDermott: "Das Restrukturierungsprogramm entwickelt sich schneller als ursprünglich erwartet.

21.07.2015

Ein milliardenschwerer Bilanzskandal hat Toshiba-Chef Hisao Tanaka und sieben weitere Manager des japanischen Technologiekonzerns den Job gekostet. Eine unabhängige Untersuchungskommission war zu dem Ergebnis gekommen, dass der Konzern den Gewinn vor Steuern sieben Jahre lang um mindestens 152 Milliarden Yen (1,1 Milliarden Euro) aufgebläht hatte.

21.07.2015

Der schwedische Vattenfall-Konzern will den schwierigen Umstieg zu erneuerbaren Energien mit hohen Investitionen in die Zukunftssparte stemmen. Hohe Abschreibungen und die anhaltend niedrigen Börsenstrompreise drückten das Unternehmen im zweiten Quartal tiefer in die roten Zahlen.

21.07.2015