Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Guter Start in die Lebkuchen-Saison

Lebensmittel Guter Start in die Lebkuchen-Saison

Nach einem guten Start ins Herbst- und Weihnachtsgeschäft hofft der Printen- und Lebkuchenbäcker Lambertz auf ein "höheres Umsatzplus" in der laufenden Saison.

Voriger Artikel
Kambodscha erhöht Textil-Mindestlohn um knapp zehn Prozent
Nächster Artikel
Deutsche Bank: Rekordverlust im dritten Quartal

Das frühherbstliche Wetter in den ersten Wochen ist gut fürs Geschäft.

Quelle: Oliver Berg/Archiv

Düsseldorf. Das frühherbstliche Wetter in den ersten Wochen sei gut fürs Geschäft, teilte die Lambertz-Gruppe mit.

Der Gesamtumsatz der Firmengruppe stieg im Geschäftsjahr 2014/2015 um 5,8 Prozent auf 620 Millionen Euro. Nach Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an dem Dresdner-Stollen-Anbieter Dr. Quendt sei man dort in den schwarzen Zahlen. "Wir sind dabei, das Unternehmen weiterzuentwickeln", sagte Lambertz-Inhaber Hermann Bühlbecker. Bereinigt um den Quendt-Zukauf stieg der Umsatz um 2,5 Prozent auf knapp 600 Millionen Euro.

Lambertz ist vom Printenbäcker seit 1976 kontinuierlich gewachsen, nach eigenen Angaben zum Weltmarktführer bei Herbst- und Weihnachtsgebäcken. In neun Produktionswerken arbeiten rund 4000 Beschäftigte. Das Saisongeschäft mache die Hälfte des Umsatzes aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.046,50 +0,06%
TecDAX 1.980,50 +0,02%
EUR/USD 1,0765 -0,16%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

MERCK 106,05 +4,27%
LUFTHANSA 15,08 +3,27%
RWE ST 14,83 +2,38%
VOLKSWAGEN VZ 135,93 -0,75%
DT. BANK 15,72 -0,39%
INFINEON 17,10 -0,15%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Crocodile Capital MF 140,01%
Structured Solutio AF 134,95%
Morgan Stanley Inv AF 112,61%
First State Invest AF 102,66%
Fidelity Funds Glo AF 99,58%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?