Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Handymarktführer Samsung mit Rekordgewinn
Nachrichten Wirtschaft Handymarktführer Samsung mit Rekordgewinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 25.10.2013
Apple-Konkurrent Samsung feiert erneut ein Rekordergebnis. Quelle: Robert Schlesinger
Anzeige
Seoul

Dies teilte der weltgrößte Produzent von Speicherchips, Fernsehern und Handys am Freitag mit. Der Umsatz kletterte um 13 Prozent auf 59 Billionen Won.

Neben dem wiedererstarkten Geschäft mit Speicherchips verdankt Samsung den Gewinnsprung auch dem robusten Absatz von Smartphones im unteren und mittleren Preisbereich.

Mit Blick auf die Weihnachtssaison erwartet der Apple-Konkurrent nach eigenen Angaben für das Schlussquartal eine Fortsetzung des Wachstumsschwungs am Markt für Smartphones und Tablet-Computer, "während der Wettbewerb sich weiter verschärft".

Der Absatz sei im dritten Quartal durch die "Massenmarkt-Modelle" angetrieben worden, hieß es. Bei den teuren Premium-Modellen hätten die Auslieferungen auf ähnlichem Niveau wie im Quartal zuvor gelegen.

Südkoreanische Medien hatten zuvor unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, dass der Absatz des Smartphone-Flaggschiffs Galaxy S4 seit seinem Marktstart im April die Schwelle von 40 Millionen Einheiten überschritten habe.

Dieser Punkt sei damit schneller als beim Vorgängermodells S3 erreicht worden. Analysten schätzen jedoch, dass in diesem Segment die Marktsättigung schon bald erreicht sein könnte.

Apple hatte in den ersten drei Tagen des Verkaufs seiner neuen Geräte iPhone 5s und des günstigeren Modells 5c im September nach eigenen Angaben mehr als neun Millionen Stück abgesetzt.

Samsung profitierte auch von der steigenden Nachfrage nach Speicherchips. Der operative Gewinn der Kernsparte Halbleiter verdoppelte sich binnen Jahresfrist auf 2,06 Billionen Won. Bei Speicherkomponenten sei "die Nachfrage in allen Segmenten weiter robust gewesen: Mobilgeräte, Server, PC und Spielekonsolen".

Nach Ansicht von Marktbeobachtern werden sich im vierten Quartal auch die Folgen eines Großbrands im September in den Fertigungsanlagen des südkoreanischen Chipherstellers SK Hynix in China auf die Preise auswirken.

dpa

Der Markt mit gebrauchten Software-Lizenzen floriert - doch manche Software-Hersteller versuchen, den Handel zu verhindern. Der Streit zwischen dem Vermarkter Susensoftware und SAP soll heute vor dem Landgericht Hamburg Klärung bringen.

25.10.2013

Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 24.10.2013 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in US-Dollar, bei Indizes in Punkten).

24.10.2013

Der Kurznachrichten-Dienst Twitter hofft bei seinem Börsengang auf höhere Einnahmen als zunächst geplant. Das Unternehmen setzte die Preisspanne für die Aktien auf 17 bis 20 Dollar fest.

24.10.2013
Anzeige