Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Hohe Smartphone-Nachfrage beschert Huawei dicken Gewinn
Nachrichten Wirtschaft Hohe Smartphone-Nachfrage beschert Huawei dicken Gewinn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:34 01.04.2016
Huawei-Filiale im chinesischen Shanghai. Foto: Jens Kalaene
Anzeige
Shenzhen

Der Konzernumsatz stieg demnach im Vorjahresvergleich um 37 Prozent auf 395 Milliarden Yuan (53,73 Milliarden Euro). Das Geschäft mit Verbrauchergeräten machte mit einem Zuwachs von 73 Prozent den größten Sprung. Im vergangenen Jahr gelang es Huawei als erstem chinesischen Unternehmen, mehr als 100 Millionen Smartphones zu verkaufen, womit der Konzern seine Position als weltweit drittgrößter Anbieter der Geräte hinter Apple und Samsung festigte.

Der Netzwerkausrüster profitierte auch vom Ausbau des 4G-Handynetzes in China. 2015 investierte Huawei 15 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen strebt an, seinen Umsatz bis 2018 jährlich um rund 10 Prozent zu steigern. Der chinesische Konzern ist in mehr als 170 Ländern und Regionen aktiv und macht mehr als zwei Drittel seines Geschäfts außerhalb Chinas.

dpa

Der Elektroauto-Pionier Tesla dringt mit seinem ersten für die breite Bevölkerung erschwinglichen Stromer in die Mittelklasse vor. Bei der Präsentation des "Model 3" wird Firmenchef Elon Musk frenetisch gefeiert - und verkündet eine beeindruckende Zahl an Vorbestellungen.

01.04.2016

Die IG Metall hat sich von dem Treffen des Bombardier-Aufsichtsrats einiges erhofft. Sie wollte Klarheit über den künftigen Kurs des Transportkonzerns - Fehlanzeige.

31.03.2016

Es ist einer der am stärksten befahrenen Streckenabschnitte Deutschlands: Wer Ende April und Anfang Mai zwischen Hannover und Kassel unterwegs ist, muss viel Geduld mitbringen.

31.03.2016
Anzeige