Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
IW-Chef: EZB-Zinskurs schadet Deutschland

EZB IW-Chef: EZB-Zinskurs schadet Deutschland

Die Europäische Zentralbank (EZB) macht nach Überzeugung des Ökonomen Michael Hüther nur noch Geldpolitik für die Krisenländer im Süden Europas. Die Notenbank hatte den Leitzins am Donnerstag überraschend auf 0,25 Prozent gesenkt.

Voriger Artikel
Kampf gegen Preisverfall: EZB macht Geld noch billiger
Nächster Artikel
IW-Chef: EZB-Zinskurs schadet Deutschland

Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB).

Quelle: Daniel Reinhardt

Frankfurt/Main. Dieser und der vorausgegangene Zinsschritt seien nicht für den gesamten Euroraum angemessen, sagte der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) am Freitag der dpa in Frankfurt: "Es kann auf Dauer nicht gut gehen, wenn man den Rest vergisst."

Hier sei Bundesbankpräsident Jens Weidmann gefordert, denn den Sparern würden erhebliche Probleme gebracht: "Was wir erleben, ist eine finanzielle Repression."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 13.136,50 -0,13%
TecDAX 2.510,75 -0,16%
EUR/USD 1,1785 +0,14%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

SIEMENS 117,34 +1,78%
THYSSENKRUPP 23,10 +1,41%
MERCK 89,72 +1,04%
E.ON 9,65 -1,72%
DT. TELEKOM 15,35 -1,16%
SAP 94,68 -0,88%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 259,48%
Commodity Capital AF 215,59%
BlackRock Global F AF 95,85%
SQUAD CAPITAL EURO AF 92,87%
FPM Funds Stockpic AF 92,74%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?