Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft IWF stellt Weltwirtschaftsprognose vor
Nachrichten Wirtschaft IWF stellt Weltwirtschaftsprognose vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:23 19.01.2016
Globale Krisen machen der Weltwirtschaft an unterschiedlichsten Schauplätzen zu schaffen. Quelle: Daniel Bockwoldt
Anzeige
London

 

Die Schwellenländer lieferten in den vergangenen Jahren den größten Anteil am weltweiten Wirtschaftswachstum. Die abflauende Konjunktur in China, verbunden mit einer niedrigeren Rohstoffnachfrage, hat die Ordnung aber kräftig durcheinandergeschüttelt.

Passend zur IWF-Prognose wird Chinas Statistikamt die Wachstumszahlen für das abgelaufene Jahr veröffentlichen. Ein Wachstum, das unter der staatlichen Zielmarke von um die sieben Prozent liegt, könnte erneut zu Verwerfungen an den weltweiten Finanzmärkten führen.

dpa

Die Sanktionen gegen den Iran sind aufgehoben, das ölreiche Land darf wieder Rohstoffe exportieren. Doch für den Markt ist das kein gutes Signal - die Preise rutschen immer weiter in den Keller.

18.01.2016

Nach der Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran hofft die Wirtschaft auf gute Geschäfte mit dem Land, das lange isoliert war. In Brandenburg stehen Unternehmer bereits in den Startlöchern. Sie planen eine Reise nach Teheran. Tradition verpflichtet eben: Denn schon zu DDR-Zeiten war ein ganz bestimmtes märkisches Produkt im Iran heiß begehrt.

18.01.2016

Ein 50-Prozent-Krankenschein ist Teil eines Modellvorschlags, den der Sachverständigenrat des deutschen Gesundheitswesens vorgelegt hat. Im Klartext: Sollte sich der Arbeitnehmer einigermaßen fit fühlen, kann er mit seinem Arzt ausmachen, teilweise wieder dem Job nachzugehen. Damit sollen die hohen Krankengeldkosten gesenkt werden.

18.01.2016
Anzeige