Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Investor verklagt auch Porsche Holding wegen Abgasskandal
Nachrichten Wirtschaft Investor verklagt auch Porsche Holding wegen Abgasskandal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 27.04.2016
Hätte die Porsche SE ihre Aktionäre früher über die Probleme informieren müssen? Quelle: Bernd Weißbrod
Anzeige
Stuttgart

Ein Sprecher des Landgerichts Stuttgart bestätigte den Eingang. Ein Porsche-Sprecher sagte: "Uns wurde bislang keine Klage zugestellt." Man könne sich nicht zu den Vorwürfen äußern.

Der Investor verlangt dem Gerichtssprecher zufolge 5,7 Millionen Euro Schadenersatz, weil die Porsche SE ihre Aktionäre seiner Meinung nach früher über die Probleme hätte informieren müssen. VW-Manager wie der frühere VW-Chef Martin Winterkorn hätten schon frühzeitig Kenntnis von der Manipulationssoftware gehabt. Er saß zu der Zeit gleichzeitig auch im Vorstand der Porsche SE. Wegen der doppelten Vorstandszugehörigkeit sei auch bei der Porsche SE eine Mitteilungspflicht entstanden, so die Begründung.

Nach VW-Darstellung verdichteten sich erst ab Mai 2015 auch auf der Führungsebene des Konzerns die Hinweise darauf, "dass es zum Einsatz einer gegen US-Recht verstoßenden Software gekommen sein könnte". Anleger und Medien erfuhren erst im September davon. Volkswagen selbst wurde bereits von Anlegern verklagt. Nun trifft es auch die Dachgesellschaft Porsche SE. Die Kanzleien wollen zusätzlich ein Kapitalmusterverfahren durchsetzen, mit dessen Hilfe 6500 Anleger von VW und Porsche Schadenersatz von 2,5 Milliarden Euro fordern.

dpa

Genauso spät wie der Frühling selbst kommt dieses Jahr ein deutlicher Frühjahrsaufschwung für das Konsumklima. Für die kommenden Monate stehen die Vorzeichen auf Grün.

27.04.2016

Verdi hat am Mittwoch deutsche Flughäfen lahmgelegt. Auch wenn an den Berliner Airports nicht gestreikt wurde, wurden rund 100 Flüge in Tegel und Schönefeld vorsorglich gestrichen. In Berlin ging es mit den Warnstreiks andernorts hoch her.

27.04.2016

Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie hat das vergangene Geschäftsjahr mit einem Rekordumsatz abgeschlossen. Die Branche erwirtschaftete 34,7 Milliarden Euro, 8 Prozent mehr als 2014, wie der Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) mitteilte.

27.04.2016
Anzeige