Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Japans Exporte schwach

Außenhandel Japans Exporte schwach

Die japanische Wirtschaft kämpft weiter mit einer schwachen Nachfrage der wichtigsten Handelspartner und dem jüngst wieder erstarkten Yen.

Die Exporte gingen im Mai zum achten Mal nacheinander zurück.

Voriger Artikel
Termin für neuen Hauptstadtflughafen erst im Herbst
Nächster Artikel
DSW rät VW-Anlegern wegen "Dieselgate" zu Doppelstrategie

Containerschiffe im Odaiba-Hafen in Tokio: Japans Exporte gingen im Mai zum achten Mal nacheinander zurück.

Quelle: epa Brown

Tokio. Die Ausfuhren seien um 11,3 Prozent gesunken, teilte das Finanzministerium mit.

Die Exporte nach China, dem wichtigsten Handelspartner des Landes sei um fast 15 Prozent gefallen. Bei den Importen habe das Minus insgesamt 13,8 Prozent betragen. Hier profitiert Japan von der jüngsten Stärke der heimischen Währung und der niedrigen Rohstoffpreise. Wegen des starken Exportrückgangs habe es mit 40,7 Milliarden Yen (342 Mio Euro) das erste Handelsbilanzdefizit seit Januar gegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
Stabilitas PACIFIC AF 142,96%
AXA IM Fixed Incom RF 139,36%
Polar Capital Fund AF 103,07%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?