Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Japans Exporte schwach

Außenhandel Japans Exporte schwach

Die japanische Wirtschaft kämpft weiter mit einer schwachen Nachfrage der wichtigsten Handelspartner und dem jüngst wieder erstarkten Yen.

Die Exporte gingen im Mai zum achten Mal nacheinander zurück.

Voriger Artikel
Termin für neuen Hauptstadtflughafen erst im Herbst
Nächster Artikel
DSW rät VW-Anlegern wegen "Dieselgate" zu Doppelstrategie

Containerschiffe im Odaiba-Hafen in Tokio: Japans Exporte gingen im Mai zum achten Mal nacheinander zurück.

Quelle: epa Brown

Tokio. Die Ausfuhren seien um 11,3 Prozent gesunken, teilte das Finanzministerium mit.

Die Exporte nach China, dem wichtigsten Handelspartner des Landes sei um fast 15 Prozent gefallen. Bei den Importen habe das Minus insgesamt 13,8 Prozent betragen. Hier profitiert Japan von der jüngsten Stärke der heimischen Währung und der niedrigen Rohstoffpreise. Wegen des starken Exportrückgangs habe es mit 40,7 Milliarden Yen (342 Mio Euro) das erste Handelsbilanzdefizit seit Januar gegeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.977,00 -0,51%
TecDAX 2.505,25 -0,56%
EUR/USD 1,1806 +0,11%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

E.ON 10,03 +0,43%
MERCK 94,77 +0,28%
FMC 82,18 +0,20%
SAP 93,10 -1,96%
THYSSENKRUPP 23,22 -1,36%
Henkel VZ 117,72 -1,20%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 214,55%
Commodity Capital AF 153,66%
Apus Capital Reval AF 120,25%
Allianz Global Inv AF 116,43%
WSS-Europa AF 113,87%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?