Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Japans Industrieproduktion nach Steueranhebung gesunken
Nachrichten Wirtschaft Japans Industrieproduktion nach Steueranhebung gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 30.05.2014
Konsumenten in Tokio. Quelle: Kimimasa Mayama
Tokio

Nachdem die Unternehmen ihre Produktion im Vorfeld der zum 1. April erfolgten Anhebung der Verbrauchssteuer noch angekurbelt hatten, fuhren sie die Fertigung im April wieder herunter.

Die erste Steueranhebung seit 17 Jahren sorgte auch dafür, dass die Verbraucherpreise im April um 3,2 Prozent anzogen und damit so stark wie seit Februar 1991 nicht mehr.

Zugleich gingen die Ausgaben der Haushalte mit 4,6 Prozent wieder deutlich zurück, nachdem sie im Monat vor der Steueranhebung noch um 7,2 Prozent kräftig gestiegen waren. Die Regierung geht jedoch davon aus, dass sich die Wirtschaft des Landes trotz der Steueranhebung weiter erholt.

Bei den Unternehmen herrscht jedenfalls zunehmend Arbeitskräftemangel. Im April kamen auf 100 Jobsuchende inzwischen 108 freie Stellen, so viele wie seit mehr als sieben Jahren nicht mehr. Die Arbeitslosenrate verharrte mit unverändert 3,6 Prozent zudem weiter auf einem niedrigen Niveau, wie die Regierung mitteilte.

dpa

Der US-Autobauer Ford hat in Nordamerika mehr als eine Million Autos zum Service beordert. Von der Rückrufaktion seien die Marken Escape, Mercury Mariner und Explorer betroffen, teilte das Unternehmen mit.

29.05.2014

Der spanische Baukonzern ACS, Mehrheitsaktionär von Hochtief, strebt bis 2016 einen Nettogewinn von einer Milliarde Euro an. Dies gab ACS-Präsident Florentino Pérez auf einer Hauptversammlung der Aktionäre in Madrid bekannt.

29.05.2014

Musik war der Grundstein für Apples Wiedergeburt mit dem iPod. Mit dem Kauf der Kopfhörerfirma Beats steigt das Unternehmen nun nicht nur ins aufkommende Streaming-Geschäft ein, sondern holt sich auch Rapper Dr. Dre und Musik-Magnat Jimmy Iovine in die Chefetage.

29.05.2014