Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Jeder dritte Chef ist eine Frau
Nachrichten Wirtschaft Jeder dritte Chef ist eine Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 11.03.2018
In Brandenburg zeigen viele Frauen in der Führungsetage, wo es lang geht. Quelle: dpa
Potsdam

Frauen besetzen in Brandenburg 34,2 Prozent und damit jede dritte aller Leitungspositionen. Das meldet die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Berlin-Brandenburg. Brandenburg liegt damit auf dem fünften Platz unter allen Bundesländern und deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 26,6 Prozent. Im Ranking der Bundesländer liegt Mecklenburg-Vorpommern mit 37,5 Prozent Frauenanteil noch vor Berlin mit 36,2 Prozent. Schlusslicht unter den Ländern ist Baden-Württemberg: Dort wird mit 22,5 Prozent nur etwas mehr als jede fünfte Leitungsposition von einer weiblichen Führungskraft besetzt. Generell liegt der Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen in den ostdeutschen Ländern zum Teil deutlich über dem in den alten Bundesländern.

Es gibt einige Branchen, in denen Brandenburgs Frauen besonders oft in Leitungsfunktionen vertreten sind. Der Bereich Erziehung und Unterricht gehört zum Beispiel dazu. Gut 64 Prozent der Führungspositionen sind hier mit Frauen besetzt. Auch die öffentliche Verwaltung und Sozialversicherungen kennt mit 61 Prozent der Führungspositionen viele Chefinnen. Knapp 61 Prozent weibliche Führungskräfte weist auch das Gesundheits- und Sozialwesen auf. Das selbe Muster zeigt sich auch in Berlin. In der reinen Privatwirtschaft hänge die Position von Frauen dagegen noch stark von den jeweiligen Branchen ab, sagt die Personalchefin des Unternehmens Hamburger-Rieger in Spremberg (Spree-Neiße), Doreén Wächtler. In sogenannten unterstützenden Stellen wie der Personalabteilung hätten auch Frauen gute Chancen, in Fachbereichen schon weniger. „Das liegt auch daran, dass Frauen in den entsprechenden Studiengängen noch unterrepräsentiert sind“, so Wächtler.

Von Rüdiger Braun

In Brandenburg werden wieder die besten Unternehmen des Jahres gesucht. Frühere Preisträger, wie die Firma Heizung und Sanitär Woltersdorf oder Körber & Körber aus Birkenwerder berichten, was ihnen der wichtigste Wirtschaftspreis des Landes gebracht hat.

09.03.2018

Wegen ausbleibender Bestellungen des weltgrößten Passagierjets A380 stellt der Flugzeughersteller Airbus europaweit 3700 Stellen auf den Prüfstand. Kündigungen drohen laut dem Unternehmen nicht, stattdessen sollen die Stellen umverteilt werden.

07.03.2018

Der Chef einer Agentur in Neuseeland will seinen Mitarbeitern finanzielle Anreize bieten, wenn diese sich mehr bewegen. Pendeln diese mit Rad zwischen Wohnung und Arbeitsplatz, erhalten sie einen täglichen Gehaltsbonus von knapp 2,9 Euro. Der Agenturchef hofft damit auf mehr Zufriedenheit im Job.

07.03.2018