Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Lauda und Condor bieten gemeinsam für Air Berlin
Nachrichten Wirtschaft Lauda und Condor bieten gemeinsam für Air Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:42 13.09.2017
Niki Lauda und Condor bieten gemeinsam um Anteile von Air Berlin. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Frankfurt

Die Offerte in noch ungenannter Höhe werde am Freitag beim Insolvenzverwalter abgegeben, kündigte Lauda im Gespräch mit der österreichischen Zeitung „Kurier“ an. Der Gründer und frühere Besitzer der Niki will 51 Prozent des Konsortiums übernehmen und künftig ausschließlich touristische Ziele anfliegen. Für Fluggäste solle die Condor-Mutter Thomas Cook sorgen.

Ein Condor-Sprecher dementierte die Meldung nicht. Man stehe weiterhin bereit, eine aktive Rolle bei der Restrukturierung der Air Berlin und der Niki zu spielen, erklärte er in Frankfurt. Dabei werde man alle Optionen prüfen.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin hatte vor vier Wochen Insolvenz angemeldet und verhandelt mit dem Primus Lufthansa und weiteren Interessenten über einen Verkauf von Unternehmensteilen. An diesem Freitag endet die Bieterfrist.

Von RND/dpa

Die US-Regierung hat Bundesbehörden die Benutzung von Software des russischen Konzerns Kaspersky verboten. Das Heimatschutzministerium erklärte am Mittwoch, man sei besorgt über Verbindungen zwischen Firmenvertretern und russischen Geheimdiensten.

13.09.2017
Brandenburg Tarifverhandlungen in Brandenburg beendet - Mehr Geld für Angestellte im Einzelhandel

Die Tarifverhandlungen für 83 000 Beschäftigte im Brandenburger Einzelhandel sind am Mittwoch beendet worden. Bei den Entgelten sei der gleiche Abschluss wie für Berlin erzielt worden, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Es gibt stufenweise mehr Geld und auch beim Urlaubs- und Weihnachtsgeld konnte man sich einigen.

13.09.2017

Führungswechsel an der Spitze der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam: Peter Heydenbluth, Chef einer Recycling-Firma in Oranienburg (Oberhavel), ist neuer Präsident des Verbandes. Der 56-Jährige wurde am Mittwoch mit großer Mehrheit von der Vollversammlung der IHK zum Nachfolger von Beate Fernengel gewählt.

13.09.2017
Anzeige