Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Luftfahrtbranche steuert auf Rekordgewinn zu

Luftverkehr Luftfahrtbranche steuert auf Rekordgewinn zu

Die Luftfahrtbranche strotzt nach mauen Jahren vor Optimismus. Dank des billigen Kerosins könnten Fluggesellschaften in diesem und im nächsten Jahr mit so viel Gewinn rechnen wie noch nie, teilte der Weltluftfahrtverband IATA in Genf mit.

Voriger Artikel
Ex-Landrat muss 11.000 Euro zurückzahlen
Nächster Artikel
BMW-Absatz wächst deutlich

Ein Flugzeug im Landeanflug. Dank des billigen Kerosins könnten Fluggesellschaften in diesem und im nächsten Jahr mit so viel Gewinn rechnen wie noch nie.

Quelle: Ina Fassbender/Archiv

Genf. IATA-Chef Tony Tyler setzte seine bisherige Gewinnprognose für die Branche für 2015 von 29,3 Milliarden auf 33 Milliarden US-Dollar (30,2 Mrd Euro) herauf. Das wäre fast doppelt so viel wie 2014. Im kommenden Jahr soll der Branchengewinn weiter auf 36,3 Milliarden Dollar steigen.

"Nach jahrelanger Kapitalvernichtung liefern wir endlich ein Mindestmaß an Profitabilität ab, wie es ein Investor erwarten würde", sagte Tyler. Auch für die Fluglinien in Europa sehe es besser aus: Die hiesigen Gesellschaften wie Lufthansa, Air France-KLM und Ryanair dürften 2015 auf einen Gesamtgewinn von 6,9 Milliarden Dollar kommen, schätzt die IATA. Das wären 1,1 Milliarden mehr als zuletzt gedacht. 2016 soll der Gewinn weiter auf 8,6 Milliarden Dollar zulegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.688,00 +1,66%
TecDAX 1.700,50 +0,84%
EUR/USD 1,0782 +2,34%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,30 +3,86%
BMW ST 82,19 +3,12%
INFINEON 15,78 +2,98%
LINDE 155,93 -0,19%
Henkel VZ 106,78 +0,18%
BEIERSDORF 75,89 +0,51%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?