Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Marktflaute macht Tabakkonzern BAT zu schaffen

Tabak Marktflaute macht Tabakkonzern BAT zu schaffen

Der britische Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) hat wegen Marktflaute und starkem britischen Pfund in den ersten neun Monaten dieses Jahres weniger umgesetzt als erwartet.

Voriger Artikel
New Yorker Schlusskurse am 22.10.2013
Nächster Artikel
Strengere Abgasnorm verhilft Scania zu Auftragsschub

Der Sitz von British-American-Tabacco in Bayreuth

Quelle: David Ebener

London. Währungsbereinigt stieg der Umsatz zwar dank kräftiger Preiserhöhungen um 3,5 Prozent, wie der Tabakhersteller am Mittwoch in London mitteilte. Analysten hatten aber mit etwas mehr gerechnet.

Trotz negativer Währungseffekte und des schrumpfenden Gesamtkonsums von Zigaretten weltweit habe sich der Konzern gut geschlagen, sagte Unternehmenschef Nicandro Durante. Der Hersteller von Marken wie "Lucky Strike", "Pall Mall", "Kent" oder "Dunhill" verkaufte bis Ende September weltweit 501 Milliarden Zigaretten, 16 Milliarden weniger als noch ein Jahr zuvor.

Seinen Aktienrückkauf setzte BAT fort. Zwischen Januar und Ende September kaufte der Konzern 31,4 Millionen eigene Papiere zurück und zahlte dafür vor Transaktionskosten 1,1 Milliarden Pfund (1,3 Mrd Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.073,50 -0,75%
TecDAX 2.247,75 -0,48%
EUR/USD 1,1813 -0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 20,89 +1,01%
SIEMENS 111,11 -0,17%
CONTINENTAL 191,56 -0,19%
THYSSENKRUPP 25,24 -2,99%
DT. BANK 13,75 -2,13%
E.ON 9,38 -1,99%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 123,39%
Crocodile Capital MF 103,59%
Commodity Capital AF 96,81%
Allianz Global Inv AF 95,20%
WSS-Europa AF 90,90%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Soll der Hundeleinenzwang ausgeweitet werden?