Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Maschinenbauer: Auswirkungen eines "Grexit" wären verkraftbar
Nachrichten Wirtschaft Maschinenbauer: Auswirkungen eines "Grexit" wären verkraftbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 29.06.2015
Die Angst der Maschinenbauer vor einem möglichen «Grexit» hält sich in Grenzen. Quelle: Stefan Puchner/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/Main

n.

Laut VDMA lag Griechenland 2014 mit einem Ausfuhrvolumen von 360 Millionen Euro lediglich auf Rang 54 der wichtigsten Exportmärkte der Branche. 2008 hatten die Ausfuhren noch ein Volumen von 680 Millionen Euro. In den beiden vergangenen Jahren hatte sich allerdings ein deutlicher Aufwärtstrend abgezeichnet.

Kritischer sieht der Verband die Lage der Schiffbauindustrie und ihrer Zulieferer, da griechische Reedereien trotz der jahrelangen Krise noch immer zu den weltweit größten Auftraggebern zählten. Allerdings lägen die Konten der Reeder überwiegend im Ausland, weswegen sich ein "Grexit" kaum auf sie auswirken würde.

Brodtmann forderte von Politikern in Brüssel und Berlin, dass die Stabilität des Euro bei ihren Entscheidungen oberste Priorität haben müsse.

dpa

Chania (dpa) - Tui hat die vergangene Wintersaison mit einem Umsatzplus von drei Prozent abgeschlossen. Vor allem das Online-Geschäft sei sehr erfolgreich gewesen.

29.06.2015

Unter Chinas Führung ist in Peking die Asiatische Infrastruktur-Investmentbank (AIIB) gegründet worden. Nach China, Indien und Russland ist Deutschland mit 4,1 Prozent der viertgrößte Geldgeber und das wichtigste Mitgliedsland, das nicht aus Asien stammt.

29.06.2015

Trotz der überraschenden Lockerung der Geldpolitik durch Chinas Zentralbank haben die chinesischen Börsen ihre Talfahrt der vergangenen Woche fortgesetzt. In Shanghai fiel der Composite Index um 3,34 Prozent auf 4053,03 Punkte, während der Component Index in Shenzhen um 5,78 Prozent auf 13 566,27 Punkte absackte.

29.06.2015
Anzeige