Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Milliarden-Kartellstrafe für Holcim
Nachrichten Wirtschaft Milliarden-Kartellstrafe für Holcim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 29.05.2014
Das Logo des Baustoffherstellers Holcim. Quelle: Ennio Leanza
Anzeige
Jona

Wegen Verstößen gegen das Kartellrecht müssen die Firmen Bußgelder in einer Gesamthöhe von 3,1 Milliarden Real (1 Mrd Euro) zahlen, teilte das brasilianische Kartellamt in Brasilia mit. Der deutsche Zementhersteller HeidelbergCement ist nicht unter den betroffenen Firmen. Der französische Baustoffhersteller Lafarge hatte bereits 2007 im Rahmen eines Vergleichs eine Strafe von 43 Millionen Real gezahlt.

Die Unternehmen müssen zudem Geschäftsteile veräußern und werden künftig bei der Finanzierung durch staatliche Banken Restriktionen unterliegen. Die jetzt verhängten Strafen beziehen sich auf im Jahr 2006 gestartete Untersuchungen des Kartellamts, bei denen die Geschäftspraktiken mehrerer führender Zementhersteller in Brasilien untersucht wurden.

Die Zementhersteller, die über 85 Prozent des Marktes in Brasilien kontrollieren, haben dem Kartellamt zufolge durch die Behinderung des Wettbewerbs jährliche Kosten von 1,4 Milliarden Real verursacht. Die betroffenen Unternehmen können die Entscheidung der Wettbewerbshüter anfechten. Holcim will sich dagegen wehren: Die Schweizer betonen, sie hätten sich stets an die gesetzlichen Vorschriften und die geltenden Wettbewerbsregeln gehalten.

Holcim steht gegenwärtig vor der Fusion mit dem Konkurrenten Lafarge. Die aktuelle Nummer eins aus der Schweiz und die Nummer zwei aus Frankreich hatten Anfang April bekanntgegeben, durch einen Zusammenschluss ihre weltweite Vormachtstellung auf dem boomenden Zement-Markt sichern zu wollen. Der Deal soll im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen werden. Mehrere Kartellbehörden müssen der Fusion allerdings noch zustimmen.

dpa

Die deutsche Heimtierbranche erhofft sich von Exporten in Schwellenländer wie Brasilien, China und Osteuropa neue Wachstumschancen. Derzeit verzeichne beispielsweise Lateinamerika die größten Zuwächse.

29.05.2014

Wegen Problemen mit dem Bremskraftverstärker ruft der Sportwagenbauer Porsche 2500 Geländewagen seines neuen Macans zurück in die Werkstatt. Bei internen Prüfungen habe sich herausgestellt, dass die Verstärker in der Anfangsphase vereinzelt bei der Montage beschädigt worden seien.

28.05.2014

Der Dax ist nach seiner Rekordserie der vergangenen Tage am Mittwoch auf der Stelle getreten. Im Verlauf hatte der deutsche Leitindex noch eine Bestmarke von 9957,87 Punkten erreicht.

28.05.2014
Anzeige