Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Moody's stuft Deutsche Bank ab
Nachrichten Wirtschaft Moody's stuft Deutsche Bank ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 24.05.2016
Moody's hat die Bonitätsnote für die Deutsche Bank gesenkt. Quelle: Andrew Gombert
Anzeige
Frankfurt/New York

Die Deutsche Bank verliert bei Ratingagenturen weiter an Vertrauen. Am späten Montagabend deutscher Zeit senkte der US-Ratingriese Moody's die Bonitätsnoten für Deutschlands größtes Geldhaus um jeweils eine Stufe.

Die Bewertung für vorrangige, unbesicherte Verbindlichkeiten liegt nun mit "Baa2" nur noch zwei Stufen über Ramschniveau. Die Bonitätsnoten für langfristige Einlagen und für die Bank als Gegenpartei etwa im Derivategeschäft wurden von "A2" auf "A3" herabgesetzt.

Moody's begründete die zweite Herabstufung in diesem Jahr mit steigenden Herausforderungen für den Dax-Konzern, den von Vorstandschef John Cryan angestoßenen Radikalumbau zu stemmen. Die Agentur verwies auf die zuletzt schwachen Quartalsergebnisse der Bank. Das anhaltende Zinstief und Unsicherheiten an den globalen Finanzmärkten setzten das Geldhaus weiter unter Druck.

Finanzvorstand Marcus Schenck erklärte in einer schriftlichen Stellungnahme: "Alle relevanten Ratings bleiben Investmentgrade. Und dort, wo es für unsere Kunden am wichtigsten ist, nämlich beim Einlagen- und Gegenpartei-Rating, bleiben sie im A-Bereich."

Bei Akteuren am Aktienmarkt sorgten unterdessen weitere Schlagzeilen aus den USA für Sorgenfalten: Einem Medienbericht zufolge untersucht die US-Börsenaufsicht SEC, ob die Deutsche Bank Verluste bei Hypothekengeschäften um das Jahr 2013 herum verschleiert habe. Das Institut bestätigte die Untersuchung und erklärte, es kooperiere mit den Behörden.

dpa

Unbeeindruckt von den politischen Spannungen zwischen Russland und der EU treibt das Nord-Stream-2-Konsortium seine Planungen für den Bau einer zweiten Erdgas-Pipeline durch die Ostsee voran.

24.05.2016

Die Schweizer BSI-Bank muss wegen Beteiligung an Geldwäsche-Geschäften in Singapur schließen. Das ordnete die Aufsichtsbehörde MAS am Dienstag an.

Gegen sechs Manager werde ermittelt, teilte die Behörde mit.

24.05.2016

Der US-Agrarchemiekonzern Monsanto hat in Europa keinen besonders guten Ruf. Der Bayer-Chef ist aber überzeugt: Eine Fusion würde nicht nur dem Dax-Schwergewicht nutzen, sondern auch die Ernährung der Weltbevölkerung verbessern. Die Aktionäre sind skeptisch.

23.05.2016
Anzeige