Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
MyTaxi kehrt zu festen Vermittlungsgebühren zurück

Verkehr MyTaxi kehrt zu festen Vermittlungsgebühren zurück

Die App MyTaxi wird für ihre Fahrer erneut das Preismodell ändern. Ab 1. Juli sollen sie wieder einen festen Prozentbetrag von 7 Prozent als Vermittlungsgebühr an die Daimler-Tochter zahlen.

Voriger Artikel
Bröckelt die Streikfront um Sturkopf Weselsky?
Nächster Artikel
Neuer Anlauf zu Kaufhausfusion Karstadt-Kaufhof   

Seit 2014 konnten Fahrer in einem Auktionsmodell zwischen 3 und 15 Prozent bieten, um eine Fahrt zugesprochen zu bekommen.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Berlin. Seit 2014 konnten Fahrer in einem Auktionsmodell zwischen 3 und 15 Prozent bieten, um eine Fahrt zugesprochen zu bekommen. Das Modell habe sich zwar bewährt, teilte MyTaxi mit. "Es wurde jedoch von einem Großteil unserer Fahrer und Unternehmer negativ wahrgenommen." In einer Umfrage hätten sich 75 Prozent der Fahrer für einen festen Prozentsatz ausgesprochen. Künftig solle für die Vermittlung einer Fahrt wieder ausschließlich die Nähe des Taxis zum Kunden entscheiden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 13.052,00 +0,45%
TecDAX 2.544,25 +1,27%
EUR/USD 1,1734 -0,32%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

VOLKSWAGEN VZ 165,54 +4,25%
RWE ST 20,01 +3,14%
LUFTHANSA 28,72 +2,30%
FRESENIUS... 62,93 -0,90%
MERCK 90,08 -0,51%
Henkel VZ 113,40 -0,26%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 240,29%
Commodity Capital AF 204,91%
Allianz Global Inv AF 122,47%
Apus Capital Reval AF 104,01%
Polar Capital Fund AF 102,99%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?