Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Nach Post-Streik warten einige Kunden noch immer auf Pakete
Nachrichten Wirtschaft Nach Post-Streik warten einige Kunden noch immer auf Pakete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 08.08.2015
Noch immer sind nicht alle der während des Postreiks liegengegebliebenen Pakete ausgeliefert. Quelle: Bodo Marks/Archiv
Anzeige
Bonn

d. Man weiß nicht, wo die sich befinden", sagte der Präsident des Bundesverbands Onlinehandel, Oliver Prothmann, dem "Tagesspiegel". Ein Sprecher der Deutschen Post sagte der dpa, die Streikfolgen seien zwar weitgehend aufgearbeitet. "Aber angesichts der Masse der liegengegebliebenen Pakete gibt es Fälle, in denen Kunden noch auf ihre Sendungen warten." Dies betreffe einzelne Regionen, vor allem Berlin.

"Gewerbekunden, die Sendungen vermissen, sollten sich möglichst schnell mit uns in Verbindung setzen", riet der Post-Sprecher. Kunden, die schon lange auf ein Paket warten, sollten einen Nachforschungsantrag stellen. Wie lange es dauert, bis auch die letzten Pakete ausgeliefert sind, konnte der Sprecher nicht sagen. "Wir hoffen, möglichst bald."

dpa

Gibt es bald wieder Kita-Streiks in Brandenburg? Im Tarifstreit mit den Kommunen hat die Basis der Gewerkschaften Verdi und GEW mit großer Mehrheit den Schlichterspruch abgelehnt. Solange es keinen Tarifabschluss gibt, sind weitere Streiks möglich.

08.08.2015

Die Villa des früheren Top-Managers Thomas Middelhoff in Bielefeld soll zügig verkauft werden. "Der Verkehrswert der Immobilie liegt bei 3,4 Millionen Euro", sagte Insolvenzverwalter Thorsten Fuest dem Rechercheverbund von Süddeutscher Zeitung, WDR und NDR, wie die "Süddeutsche Zeitung" (8.8./9.8.) berichtet.

08.08.2015

Die Investmentgesellschaft von US-Starinvestor Warren Buffett musste im Frühjahr Abstriche machen. Der Gewinn von Berkshire Hathaway fiel im zweiten Geschäftsquartal um 37 Prozent verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreswert auf 4,0 Milliarden Dollar (3,6 Mrd Euro), wie das Unternehmen in der Nacht mitteilte.

08.08.2015
Anzeige