Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Nahrungsmittelpreise steigen seit Jahren stärker als die Inflation
Nachrichten Wirtschaft Nahrungsmittelpreise steigen seit Jahren stärker als die Inflation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 20.01.2016
Die stärksten Preiserhöhungen bei Nahrungsmitteln gab es im vergangenen Jahr zum Vorjahr unter anderem bei Gemüse und Obst. Quelle: Martin Schutt/Symbolbild
Anzeige
Wiesbaden

e.

Im vergangenen Jahr setzte sich der Trend fort, wie die Wiesbadener Behörde bereits bekanntgegeben hatte: Nahrungsmittel waren 2015 um 0,8 Prozent teurer als ein Jahr zuvor. Insgesamt erhöhten sich die Verbraucherpreise nur um 0,3 Prozent. Damit war die Teuerungsrate so niedrig wie im Jahr der Wirtschaftskrise 2009. Hauptgrund für den schwachen Preisauftrieb war der Absturz der Ölpreise.

Die stärksten Preiserhöhungen bei Nahrungsmitteln gab es im vergangenen Jahr zum Vorjahr bei Gemüse (plus 5,3 Prozent) und Obst (plus 5,0 Prozent). Teurer wurden auch Schokolade (plus 11,2 Prozent) und Honig (plus 7,0 Prozent). Für Fisch (plus 2,0 Prozent) und Brot (plus 1,5 Prozent) mussten Verbraucher ebenfalls mehr bezahlen. Die Butter auf dem Brot verbilligte sich indes erheblich (minus 8,7 Prozent). Erheblich günstiger waren im Jahresdurchschnitt auch Milch, Käse, Quark und Eier (insgesamt minus 4,3 Prozent).

dpa

Es ist inzwischen ein alltägliches Bild in Brandenburgs Wartezimmern: Asylbewerber warten auf einen Arzttermin. Das überfordert die Mediziner im Land zunehmend. Deswegen sollen jetzt Kollegen aus dem Ruhestand für die Flüchtlingsversorgung reaktiviert werden. Der Vorstoß stammt aus der Ärzteschaft selber.

20.01.2016

Am Rohölmarkt kehrt keine Ruhe ein. Am Mittwoch fielen die Preise für Erdöl abermals, nachdem sich zum Wochenstart noch eine Stabilisierung angedeutet hatte. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur März-Lieferung kostete am Morgen 28,07 US-Dollar und damit 69 Cent weniger als am Vortag.

20.01.2016

Einsatz in vier Wänden: Rauchmelder sollen Leben retten, ab diesem Sommer macht das Land Brandenburg sie zur Pflichtausstattung für Wohnungen. Die MAZ beantwortet jene Fragen, die sich für Bauherren, Vermieter und Mieter stellen.

20.01.2016
Anzeige