Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Ölpreise weiter auf Talfahrt

Energie Ölpreise weiter auf Talfahrt

Die Ölpreise haben ihre Talfahrt am Montag fortgesetzt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im September 51,83 US-Dollar.

Voriger Artikel
Müller: Air Berlin soll weiter mit Etihad zusammenarbeiten
Nächster Artikel
Commerzbank nimmt Fahrt auf: Dividende wird wahrscheinlicher

Öltanks auf dem Gelände der "Total"- Erdölraffinerie in Leuna: Die Ölpreise sinken weiter.

Quelle: Waltraud Grubitzsch/Archiv

Singapur. Das waren 38 Cent weniger als am Freitag.

Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 31 Cent auf 46,81 Dollar.

In den vergangenen Wochen sind die Preise für Rohöl, wie auch für viele andere Rohstoffe, stark gesunken. Neben dem starken Dollar ist ein wesentlicher Grund die sich abschwächende Wirtschaft Chinas.

Am Montag wurde dieses Bild der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft bestätigt: Der vom Wirtschaftsmagazin Caixin ermittelte Einkaufsmanagerindex fiel mit 47,8 Punkten auf ein Zweijahrestief. Werte unterhalb von 50 Punkten deuten darauf hin, dass die Industrieproduktion schrumpft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.714,50 -0,15%
TecDAX 2.267,50 -0,03%
EUR/USD 1,1193 -0,03%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 18,60 +1,04%
THYSSENKRUPP 25,29 +0,36%
DT. POST 32,45 +0,21%
RWE ST 19,08 -2,49%
E.ON 8,89 -1,29%
Henkel VZ 125,25 -1,15%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 132,30%
Crocodile Capital MF 118,70%
Allianz Global Inv AF 107,06%
Fidelity Funds Glo AF 97,58%
BlackRock Strategi AF 92,84%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?