Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Quartalszahlen BASF: Niedriger Ölpreis hinterlässt Spuren

Chemie Quartalszahlen BASF: Niedriger Ölpreis hinterlässt Spuren

Der Chemieriese BASF präsentiert die Zahlen für das dritte Quartal. Analysten sehen Licht und Schatten. So wird erwartet, dass der weiterhin schwache Ölpreis beim weltgrößten Chemiekonzern erneut auf die Bilanz gedrückt hat.

Voriger Artikel
Radwege: Kennen Sie Problemstellen?
Nächster Artikel
EU-Parlament stimmt über Abschaffung der Roaming-Gebühren ab

Ein Tankbehälter auf dem Werksgelände des Chemiekonzerns.

Quelle: Uwe Anspach/Archiv

Ludwigshafen. Andererseits sollten sich niedrigere Rohstoffpreise, der Sparkurs sowie eine höhere Nachfrage bei der Spezialchemie sowie im Geschäft mit Katalysatoren, Bauchemikalien und Farben positiv ausgewirkt haben.

Für das laufende Jahr erwartet der Konzern bislang einen Gewinn vor Zinsen und Steuern sowie Sondereinflüssen auf Vorjahreshöhe (7,36 Mrd Euro) und einen leicht steigenden Umsatz (2014: 74,33 Mrd Euro).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.708,50 +1,86%
TecDAX 1.703,50 +1,01%
EUR/USD 1,0762 +2,15%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,41 +4,62%
BMW ST 82,37 +3,34%
SIEMENS 109,01 +3,12%
LINDE 156,22 -0,01%
Henkel VZ 106,86 +0,26%
BEIERSDORF 75,81 +0,41%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?