Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
RWE-Chef kündigt neue Sparprogramme an

Energie RWE-Chef kündigt neue Sparprogramme an

Der Stromkonzern RWE hat weitere Kürzungen angekündigt. "Unser Ergebnis wird dramatisch sinken", sagte RWE-Chef Peter Terium der "Süddeutschen Zeitung". "Für mich ist unvermeidbar, dass wir mit neuen Sparprogrammen nachlegen müssen.

Voriger Artikel
Deutsche Aktien im späten Handel uneinheitlich
Nächster Artikel
BP mit Gewinneinbruch - "Deepwater Horizon" belastet weiter

RWE-Chef Terium macht sich Sorgen.

Quelle: Roland Weihrauch

Essen/Berlin. n." So müsse etwa die RWE-Kraftwerkssparte mehr als die bisher gefordert halbe Milliarde Euro pro Jahr sparen.

Der hochverschuldete Konzern mit seinen 70 000 Mitarbeitern und

 

mehr als 50 Milliarden Euro Umsatz muss sich demnach durch

 

Verkäufe und Outsourcing verkleinern und künftig mit

 

weniger Mitarbeitern auskommen. Auch einen Zusammenschluss von RWE

 

mit einem Partner schließt das Unternehmen nicht aus.

 

Terium warnte zudem angesichts einer neuen Welle von Kraftwerksabschaltungen vor Blackouts in Europa. Dem gesamten Kontinent drohten Engpässe. "Schon in den vergangenen beiden Wintern war die Lage angespannt. Nun gehen überall in hohem Tempo weitere Anlagen vom Netz." Wenn man bedenke, dass das Wachstum nach Europa zurückkomme "und wir mehr Strom brauchen, macht mir das wirklich Sorgen".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.267,50 +0,74%
TecDAX 2.268,00 +0,51%
EUR/USD 1,1704 -0,27%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,19 +2,77%
SIEMENS 112,87 +2,48%
CONTINENTAL 193,97 +2,19%
DT. TELEKOM 15,65 -0,48%
Henkel VZ 113,27 -0,20%
DT. BANK 14,60 -0,11%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 125,26%
Crocodile Capital MF 102,07%
Allianz Global Inv AF 99,51%
Apus Capital Reval AF 89,18%
WSS-Europa AF 87,66%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Wird in Pritzwalk genug für die Ortsteile getan?