Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ratingagentur S&P stuft Griechenland weiter herab

Finanzen Ratingagentur S&P stuft Griechenland weiter herab

Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditbewertung Griechenlands weiter herabgestuft. Die Bonitätsnote sinke auf "CCC" von "CCC+", teilten die Kreditwächter am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Keine Steigerung der Übernachtungszahlen im April
Nächster Artikel
Deutsche Roboterindustrie erzielt Rekordumsatz

Das pleitebedrohte Griechenland ist in den sogenannten Ramschbereich abgerutscht.

Quelle: Justin Lane

New York. t. Damit rutscht das pleitebedrohte Euroland weiter in den sogenannten Ramschbereich ab, der Staatsanleihen für Anleger als hochriskant kennzeichnen soll.

Der Ausblick für das Rating ist negativ, so dass mittelfristig die Gefahr noch schlechterer Kreditbewertungen überwiegt. Die Entscheidung reflektiere das Risiko, dass die griechische Regierung ohne eine Einigung mit ihren Gläubigern zahlungsunfähig werden und den Schuldendienst zugunsten von anderen Ausgaben vernachlässigen könnte, begründete S&P.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.529,50 +0,15%
TecDAX 1.687,00 +0,03%
EUR/USD 1,0673 +0,12%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. TELEKOM 14,69 +0,71%
BAYER 87,21 +0,71%
HEID. CEMENT 83,50 +0,67%
DT. BANK 14,73 -1,98%
VOLKSWAGEN VZ 118,37 -0,71%
LUFTHANSA 12,14 -0,50%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Bakersteel Global AF 166,72%
Structured Solutio AF 154,79%
AXA IM Fixed Incom RF 141,93%
Stabilitas PACIFIC AF 140,74%
Crocodile Capital MF 122,39%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?