Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Rote Zahlen und Radikalumbau: RWE zieht Jahresbilanz
Nachrichten Wirtschaft Rote Zahlen und Radikalumbau: RWE zieht Jahresbilanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:07 08.03.2016
Vorstandschef Peter Terium auf der Hauptversammlung von RWE im April 2015. Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Essen

Das Geschäft läuft wegen der abgestürzten Börsenstrompreise weiter schlecht. Belastend wirkt auch die Unsicherheit über die Kosten für den Atomausstieg.

RWE teilt sich zum 1. April in eine Zukunftsgesellschaft und einen Konzern mit den konventionellen Kraftwerken auf. Dafür sind die personellen Weichen gestellt: Vorstandschef Peter Terium bleibt für die Übergangszeit Vorsitzender beider Teilkonzerne.

dpa

Wer wusste wann was bei VW von "Dieselgate" - und wann hätte der Konzern über den Skandal informieren müssen? Diese Fragen sorgen für erbitterten Streit. Unterdessen fordert VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche eine neue Gesprächskultur in den Führungsgremien.

07.03.2016

Schlechte Bezahlung, viele Überstunden und mangelnde Perspektiven: Für viele Jugendliche ist eine Ausbildung im Gastgewerbe nicht attraktiv, heißt es im „Gastronomiereport“ des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Auf Arbeitgeberseite ruft die Kritik großes Erstaunen hervor.

08.03.2016

Immer höher, schneller, weiter - und am Ende böse übers Ziel hinaus? VW-Arbeitnehmerchef Osterloh sagt im niedersächsischen Landtag viel Nachdenkliches über den Autobauer. Der habe seine Erdung verloren.

07.03.2016
Anzeige