Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
S&P senkt Griechenland auf "CCC-"

EU S&P senkt Griechenland auf "CCC-"

Griechenland bekommt von der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die Quittung für die am Wochenende angekündigte Volksabstimmung präsentiert. Das Institut senkte am Montagabend die Einstufung der Kreditwürdigkeit des Landes um eine Stufe auf "CCC-".

Voriger Artikel
Umweltexperten setzen Gabriel unter Druck
Nächster Artikel
Ringen um Flugbegleiter-Streik bei der Lufthansa

Demonstranten mit der Fahne Griechenlands im Zentrum von Athen. 

Quelle: Yannis Kolesidis

London. Damit sieht S&P nun eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen Zahlungsfall Griechenlands.

Die Entscheidung für ein Referendum über die Vorschläge der Gläubigergemeinschaft sei ein weiteres Zeichen, dass der Regierung von Alexis Tsipras die heimische Politik wichtiger sei als finanzielle und wirtschaftliche Stabilität, hieß es in der Begründung der Entscheidung. Die Wahrscheinlichkeit eines Ausscheidens Griechenlands aus der Eurozone liege nun bei 50 Prozent.

Sollte es nicht zu unerwartet positiven Änderungen der Gegebenheiten kommen, sei ein Zahlungsausfall innerhalb der kommenden sechs Monate unvermeidbar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.715,00 +0,28%
TecDAX 1.696,50 -0,26%
EUR/USD 1,0728 -0,30%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 16,25 +5,19%
INFINEON 16,25 +2,91%
E.ON 6,31 +2,85%
LINDE 154,32 -1,25%
Henkel VZ 105,57 -1,22%
MERCK 92,66 -0,87%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 153,16%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 111,56%
Polar Capital Fund AF 102,45%
Fidelity Funds Glo AF 91,69%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?