Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Schäuble will G7-Partner für Abkehr von hohen Schulden gewinnen
Nachrichten Wirtschaft Schäuble will G7-Partner für Abkehr von hohen Schulden gewinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 22.05.2015
Finanzmister Schäuble will beim Treffen der G7-Finanzminister und -Notenbankchefs in Dresden für eine Abkehr von hohen Staatsschulden werben. Quelle: Julien Warnand/Archiv
Anzeige
Berlin

n. Die Wachstumszahlen insgesamt seien zwar ganz erfreulich. Es gehe aber darum, das "Wachstum zu verstetigen, ohne in neue Blasen oder Übertreibungen hineinzugeraten".

Der G7 gehören neben Deutschland die USA, Japan, Frankreich, Großbritannien, Kanada und Italien an. Deutschland hat in diesem Jahr den G7-Vorsitz und richtet Anfang Juni den Gipfel der G7-Staats- und Regierungschefs in Elmau (Bayern) aus.

Außer mit der Entwicklung der Weltwirtschaft beschäftigen sich die G7-Minister in Dresden mit Maßnahmen gegen Steuertricks global agierender Konzerne, der Lage in der Ukraine, dem Kampf gegen Terrorfinanzierung sowie der Regulierung der Finanzmärkte. Die Griechenland-Krise ist kein offizielles Thema. Es sei aber nicht ausgeschlossen, dass am Rande darüber gesprochen werde, sagte Jäger.

An dem Treffen in Dresden nehmen auch die Spitzen internationaler Wirtschafts- und Finanzorganisationen teil, darunter IWF-Chefin Christine Lagarde. Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem sowie EU-Kommissar Pierre Moscovici sind ebenfalls vertreten. Damit kommen die Chefs der internationalen Geldgeber zusammen, die aktuell mit der griechischen Regierung über weitere Finanzhilfen beraten.

dpa

Die Deutsche Bank will ihren umstrittenen Kurswechsel mit einem neu aufgestellten Vorstand vorantreiben. "Auch wenn manche über Phantomschmerzen zu verfügen scheinen: Richtungsdiskussionen gehören der Vergangenheit an", betonte Aufsichtsratschef Paul Achleitner bei der Hauptversammlung in Frankfurt.

21.05.2015

Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis sorgt wieder einmal für Aufregung: Nach einem Bericht des Magazins der "New York Times" soll er während des informellen Treffens der Eurogruppe vergangenen Monat im lettischen Riga heimlich Tonaufnahmen gemacht haben.

21.05.2015

Die Schwarz-Gruppe mit Lidl und Kaufland hat deutlich zugelegt und sich damit zum größten europäischen Händler aufgeschwungen. Nach einer Mitteilung erwirtschaftete der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 (28.2.2015) einen Umsatz von 79,4 Milliarden Euro.

21.05.2015
Anzeige