Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Spaniens Wirtschaft weiter auf Erholungskurs

Konjunktur Spaniens Wirtschaft weiter auf Erholungskurs

Die spanische Wirtschaft setzt ihre Erholung fort. Im dritten Quartal wuchs die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone zum Vorquartal um 0,8 Prozent, wie das Statistikamt INE nach einer zweiten Schätzung mitteilte.

Voriger Artikel
US-Pensionfonds verklagt Deutsche Bank
Nächster Artikel
Stahlchef fordert Schutz gegen Dumping-Importe aus China

Neuwagen von Seat im Hafen von Barcelona. Spanien gehört derzeit zu den wachstumsstärksten Ländern Europas.

Quelle: Andreu Dalmau

Madrid. Damit wurde eine erste Schätzung wie erwartet bestätigt. Das Wachstum blieb von Juli bis September robust, wenn auch etwas schwächer als im Vorquartal. Im Frühjahr hatte das Wachstum mit 1,0 Prozent den höchsten Wert seit 2007 und damit vor der Finanz- und Wirtschaftskrise erreicht. Im Jahresvergleich wuchs die spanische Wirtschaft im dritten Quartal um 3,4 Prozent. Auch das hatten Volkswirte erwartet.

Spanien gehört derzeit zu den wachstumsstärksten Ländern Europas. Fachleute erklären die starke Konjunkturerholung unter anderem mit großen Reformanstrengungen etwa auf dem Arbeitsmarkt. Daneben profitiert Spanien von der extrem lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 12.449,50 +0,05%
TecDAX 2.090,00 +0,27%
EUR/USD 1,0897 +0,22%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. POST 32,79 +1,18%
CONTINENTAL 206,55 +1,12%
BAYER 113,62 +0,69%
LINDE 159,19 -1,49%
SAP 91,82 -0,88%
RWE ST 15,28 -0,71%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 131,97%
Crocodile Capital MF 122,38%
Polar Capital Fund AF 119,46%
Morgan Stanley Inv AF 109,42%
Fidelity Funds Glo AF 109,13%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?