Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Starker Rückschlag beim Goldpreis
Nachrichten Wirtschaft Starker Rückschlag beim Goldpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 30.01.2014
Experten sehen als eine Ursache für den Preisrutsch, dass die US-Notenbank den Geldhahn erneut ein Stück weit zugedreht hat. Quelle: Bundesbank
Frankfurt/Main

t. Der Goldpreis war vor allem wegen der Sorge um die weitere Entwicklung in den Schwellenländern kräftig gestiegen.

Experten sehen als eine Ursache für den Preisrutsch am Donnerstag, dass die US-Notenbank den Geldhahn erneut ein Stück weit zugedreht und das Volumen ihrer Anleihekäufe eingeschränkt hat.

Außerdem gibt es am Markt die Sorge, dass die Nachfrage nach Gold in China sinken könnte. Traditionell kaufen Chinesen vor dem Neujahrsfest mehr Gold als gewöhnlich, anschließend könnten sie deutlich nachlassen, hieß es von Händlern.

Die Feierlichkeiten starten zum Wochenende. Im vergangenen Jahr war der Goldreis um etwa 27 Prozent gefallen und zeitweise bis auf etwa 1180 Dollar abgerutscht.

dpa

Der Bierdurst der Deutschen ist weiter zurückgegangen. Die Brauereien haben 2013 das siebte Jahr in Folge weniger Bier abgesetzt als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

30.01.2014

Das Bundeskartellamt nimmt den Fahrkartenverkauf der Deutschen Bahn ins Visier und prüft eine mögliche Benachteiligung von Konkurrenten. Sie leitete deshalb gegen den Staatskonzern ein Verfahren wegen des Verdachts auf Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung ein.

30.01.2014

Google verkauft den Handy-Hersteller Motorola nach weniger als zwei Jahren überraschend nach China. Der weltgrößte PC-Anbieter Lenovo will knapp drei Milliarden Dollar zahlen und steigt mit Motorola zur Nummer drei im Smartphone-Markt auf.

30.01.2014