Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Statistiker sehen Aufwärtstrend bei Verbraucherpreisen

EU Statistiker sehen Aufwärtstrend bei Verbraucherpreisen

Bei den Verbraucherpreisen im Eurogebiet zeichnet sich wieder ein leichter Aufwärtstrend ab. Die jährliche Inflationsrate erreichte im Oktober nach einer ersten Schätzung 0,0 Prozent, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mitteilte.

Voriger Artikel
Deutsche trinken wieder etwas mehr Bier
Nächster Artikel
Chinas Notenbank will Yuan stärker Marktkräften aussetzen

Ein Kunde steht in einem Supermarkt am Kühlregal: Lebens- und Genussmittel waren im Oktober 1,5 Prozent teurer als im Vormonat.

Quelle: Oliver Berg/Archiv

Luxemburg. Im Vormonat hatte sie noch bei minus 0,1 Prozent gelegen. Für das niedrige Inflationsniveau sorgt unverändert der starke Rückgang der Ölpreise. Energie war im Oktober 8,7 Prozent günstiger als ein Jahr zuvor, nach einem Rückgang von 8,9 Prozent im September. Lebens- und Genussmittel waren dagegen 1,5 Prozent teurer. Dienstleistungen verteuerten sich um 1,3 Prozent, Industriegüter um 0,4 Prozent.

Die Kerninflationsrate (ohne Energie, Nahrungs- und Genussmittel) stieg von 0,9 auf 1,0 Prozent. Sie gibt den grundlegenden Preistrend besser an als die Gesamtinflation.

Wegen der anhaltend schwachen Teuerung steuert die Europäische Zentralbank (EZB) auf eine zusätzliche Lockerung ihrer Geldpolitik zu. Anfang Dezember soll geprüft werden, ob und inwieweit gehandelt wird. Als eine Möglichkeit gelten eine Ausweitung der Wertpapierkäufe. Auch eine weitere Absenkung des Zinses für Bankeinlagen bei der EZB, der bereits negativ ist, ist denkbar.

Mit 0,0 Prozent liegt die Inflation im gemeinsamen Währungsraum weiter deutlich unter dem Zielwert der EZB für die Preisstabilität. Die Notenbank strebt mittelfristig knapp zwei Prozent an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 11.202,00 +0,20%
TecDAX 1.749,00 +0,92%
EUR/USD 1,0547 -0,62%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

FRESENIUS... 70,98 +3,93%
FMC 77,12 +3,37%
Henkel VZ 109,67 +2,18%
DT. BANK 17,34 -3,26%
THYSSENKRUPP 23,55 -2,15%
MÜNCH. RÜCK 174,57 -0,58%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Stabilitas PACIFIC AF 164,92%
Structured Solutio AF 163,72%
Crocodile Capital MF 122,39%
Stabilitas GOLD+RE AF 112,08%
Fidelity Funds Glo AF 98,25%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?