Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Studie: Gehälter in Griechenland geschrumpft
Nachrichten Wirtschaft Studie: Gehälter in Griechenland geschrumpft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 19.08.2014
Ein Vollzeitbeschäftigter in Griechenland verdient im Durchschnitt brutto 1265,08 Euro monatlich. Quelle: Jens Büttner
Athen

h.

Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der größten griechischen Rentenkasse (IKA) hervor, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt. Insgesamt hatten demnach gut 1,2 Millionen Menschen einen Vollzeitjob in der Privatwirtschaft.

Weitere 433 473 Beschäftigte arbeiteten in Teilzeit. Im Durchschnitt verdienten sie den Angaben zufolge 445,33 Euro brutto. Die größte Gewerkschaft des privaten Bereichs GSEE teilte mit, die Kaufkraft der Griechen sei auf das Niveau der 1980-er Jahre gesunken.

Tausende arbeiteten Vollzeit, seien aber als Teilbeschäftigte angemeldet, kritisierte der Chef des Arbeitsinstituts der GSEE-Gewerkschaft, Savvas Robolis im griechischen Fernsehen. Im Bereich Tourismus arbeiten Zehntausende schwarz, hieß es.

dpa

Im Streit um den Rauswurf von vier Libor-Händlern der Deutschen Bank haben die Vergleichsverhandlungen begonnen. "Wir haben heute den ersten Gesprächstermin mit dem Güterichter", sagte der Anwalt der Händler, Peter Rölz, der Nachrichtenagentur dpa.

19.08.2014

Mehr als vier Monate nach dem Mord an einem führenden Liechtensteiner Bankier ist die Leiche des mutmaßlichen Täters gefunden worden. Eine im Bodensee entdeckte Leiche habe sich als die eines dringend tatverdächtigen 58 Jahre alten Fondsmanagers herausgestellt.

18.08.2014

Die Gespräche über Spielregeln für Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn sind vorerst gescheitert. "Was wir heute erlebt haben, ist ein beispielloser Rückschritt", teilte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber nach einem Treffen in Frankfurt am Montag mit.

18.08.2014