Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Studie: Kleinere Busfirmen profitieren von Fernbusgeschäft

Verkehr Studie: Kleinere Busfirmen profitieren von Fernbusgeschäft

Mittelständische Busunternehmen profitieren einer Studie zufolge von der Liberalisierung des Fernbusmarkts - trotz des harten Preiskampfs.

Wie aus der Analyse des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) hervorgeht, haben die Partnerfirmen der großen Fernbusanbieter im Jahr vor der Freigabe am 1. Januar 2013 noch Verlust gemacht.

Voriger Artikel
Tarifverdienste im zweiten Quartal nur wenig gestiegen
Nächster Artikel
Sorten- und Devisenkurse am 29.08.2016

Inzwischen beherrscht Flixbus den Markt für Fernbusse mit rund 80 Prozent Anteil.

Quelle: Julian Stratenschulte

Berlin. 2014 erreichten sie jedoch die Gewinnschwelle: Das Betriebsergebnis (Ebit) stieg auf 12,2 Millionen Euro. Die Entwicklung der Spritpreise wurde den Angaben nach berücksichtigt. Über die Analyse hatte zuerst das "Handelsblatt" (Montag) berichtet.

Zudem legte der Umsatz der untersuchten 300 Subunternehmen zwischen 2012 und 2014 im Durchschnitt um 18 Prozent zu auf 4,3 Millionen Euro pro Betrieb. Wegen der steigenden Fahrgastzahlen erhöhe sich die Auslastung der Busse, erklärte DSGV-Branchenexperte Stefan Hauschild. "Der intensive Preiswettbewerb, den sich die großen Anbieter liefern, wird also nicht unverhältnismäßig auf dem Rücken der kleinen Subunternehmen ausgetragen."

Nach der Öffnung des Fernbusverkehrs hat ein harter Preiswettbewerb die Zahl der Anbieter reduziert. Inzwischen beherrscht Flixbus den Markt mit rund 80 Prozent Anteil. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben rund 200 selbstständige Partnerfirmen, die seine Busse betreiben. Zuletzt war bekanntgeworden, dass mehrere Subunternehmer die Kooperation mit Flixbus wegen hoher Verluste beendet haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft
DAX
Chart
DAX 10.716,00 +1,93%
TecDAX 1.704,50 +1,07%
EUR/USD 1,0760 ±0,00%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,45 +4,86%
BMW ST 82,41 +3,40%
THYSSENKRUPP 21,94 +3,21%
LINDE 156,28 +0,04%
Henkel VZ 106,88 +0,28%
BEIERSDORF 75,84 +0,45%

Wertpapiersuche

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 154,79%
Polar Capital Fund AF 102,15%
Stabilitas GOLD+RE AF 93,39%
Morgan Stanley Inv AF 91,64%
First State Invest AF 89,33%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?