Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wirtschaft Studie: Tarifliche Wochenarbeitszeit beträgt 37,7 Stunden
Nachrichten Wirtschaft Studie: Tarifliche Wochenarbeitszeit beträgt 37,7 Stunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 19.08.2014
Eine Stechuhr: Bei der Untersuchung hat das WSI 25 Branchen und Tarifbereiche ausgewertet. Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Düsseldorf

r.

In Ostdeutschland wird demnach tariflich mit 38,6 Stunden weiterhin fast eine Stunde länger pro Woche gearbeitet als im Westen mit 37,5 Stunden.

Insgesamt hatte das WSI bei der Untersuchung 25 Branchen und Tarifbereiche ausgewertet. Die tarifliche Wochenarbeitszeit schwankte dabei zwischen 34 Stunden bei der Deutschen Telekom und 40 Stunden unter anderem im Bauhauptgewerbe und in der Landwirtschaft.

dpa

Die Umstellung auf das neue europäische Zahlungsverfahren Sepa ist in Deutschland nach Einschätzung der Bundesbank reibungslos verlaufen. Die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten habe sich ausgezahlt, erklärte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele am Dienstag in Frankfurt.

19.08.2014

Die Stationen in Dresden und im osthessischen Hünfeld sind zu den "Bahnhöfen des Jahres" 2014 gekürt worden. Sie seien aus Kundensicht die Besten, teilte der Eisenbahn-Lobbyverein Allianz pro Schiene am Dienstag in Berlin mit.

19.08.2014

Das Einkommen der Arbeitnehmer in der griechischen Privatwirtschaft ist 2013 um gut zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr geschrumpft. Ein Vollzeitbeschäftigter verdiente im Durchschnitt brutto 1265,08 Euro monatlich.

19.08.2014
Anzeige